Details

https://www.emp.de/p/the-beauty-of-destruction/278470St.html
Artikelnummer: 278470St

Variations

Add to cart options

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 14.11.2018 - 15.11.2018

Product Actions

Artikelnummer: 278470
Geschlecht Unisex
Musikgenre Metalcore
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Devil You Know
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 25.4.14
The beauty of destruction” ist ein grandioses Debut des neuen Allstar-Trios, um ex-Killswitch Engage Goldkehle Howard Johnes, Gitarrist Francesco Artusato (All Shall Perish) und Trommler John Sankey (Devolved). „The beauty of destruction” ist ein melodisches, modernes und durchweg groovendes Metalalbum mit Stil. Neun innovative Volltreffer, produziert von ex-Machine-Head-Gitarrist Logan Mader (Five Finger Death Punch u.a.).

  1. A New Beginning
  2. My Own
  3. Embracing The Torture
  4. For The Dead & Broken
  5. Seven Years Alone
  6. It's Over
  7. A Mind Insane
  8. Crawl From The Dark
  9. The Killer
  10. I Am The Nothing
  11. Shut It Down
  12. As Bright As The Darkness
Adam Weishaupt

von Adam Weishaupt (27.01.2014) Als Frontsänger bei den Metalcore-Pionieren Killswitch Engage, hat sich Howard Jones mit seiner kraftvollen, wandelbaren Stimme längst ein Denkmal gesetzt und brillierte auf den Meilensteinen „The end of heartache“, „As daylight dies“ und dem selbstbetitelten „Killswitch Engage“. Gemeinsam mit Guitarero Francesco Artusato (All Shall Perish) und Trommelwirbelwind John Sankey (Devolved) entstanden unter der Ägide vom ex-Machine-Head-Gitarristen Logan Mader (Five Finger Death Punch u.a.) neun atemberaubende Tracks, die innovativ, brachial und herrlich melodisch zugleich sind. Jones singt überwiegend clean und mit viel Gefühl, lässt aber gerne auch mal die Sau raus - wie in den beiden Schädelspaltern „Shut it down“ und „Embracing the torture“. Ansonsten beherrschen Grooves und packende, straighte Melodien die aufs Wesentliche reduzierten Nummern, die eine wundervolle neue Seite des Trios aufzeigen. Ohrwurm-Hymnen wie „Seven years alone“ und das packend-düstere „Crawl from the dark“ zeigen, wie stark moderner Metal ohne übermäßigen Core-Ballast sein kann. Ein wegweisendes Album, das Geschichte schreiben wird.

3
1
0
0
0

Sag uns deine Meinung zu "The beauty of destruction".

1 bis 4 von 4
Sortieren nach Datum Hilfreich
Dein Profilbild

Carsten F.

21 Bewertungen

Geschrieben am: 29.08.2015

the devil you know - The Beauty of destruction

Gutes, solides Album mit der grandiosen Stimme von Howard Jones.

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Dein Profilbild

Johann H.

15 Bewertungen

Geschrieben am: 09.09.2014

Absolut Howard Jones!

Da ich es ziemlich schade fand, dass Howard Jones kein Teil mehr von Killswitch Engage sein sollte, habe ich mich sehr gefreut, als ich erfuhr, dass er nun bei der Band "Devil You Know" singen wird.

Absolut gespannt auf das Album und begeistert von den veröffentlichten You-Tube-Videos halte ich die CD nun in meinen Händen. Und ich bin mehr als zufrieden.

The beauty of destruction ist ein absolutes MUSS für Howard Jones-Fans. Seine Stimme prägt einfach jeden einzelnen Song.

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Dein Profilbild

Mario G.

18 Bewertungen

Geschrieben am: 07.09.2014

Killswitch Engage stil? Ja auf jeden fall!

Die scheibe ist natürlich vergleichbar mit "the end of Heartache". und ganz gut wie ich finde. es macht spaß die scheibe zu hören. und wenn du gerade etwas ähnliches suchst, dann bist du mit dieser platte gut beraten.

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Dein Profilbild

Marcel S.

96 Bewertungen

Geschrieben am: 17.05.2014

Ein Hauch von Killswitch Engage

Da Howard Johnes Killswitch Engage geprägt hat, wie kein anderer, stellt sich diese assoziation natürlich auch bei "Devil You Know" ein. Fazit: für jeden Fan von "the end of heartache" ein Muss.

War diese Bewertung hilfreich für dich?