Details

https://www.emp.de/p/tenacious-d/424316St.html
Artikelnummer: p12103
Ausverkauft!

Leider zur Zeit nicht verfügbar!

Artikelnummer: 424316
Geschlecht Unisex
Musikgenre Alternative/Indie
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Tenacious D
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 28.04.2003
Der Schauspieler Jack Black (High Fidelity, School Of Rock, Schwer verliebt) ist göttlich - und das nicht nur im Film sondern auch als Musiker. Sein Rock-Projekt Tenacious D ist eine wirklich großartige Parodie auf alle gängigen Rock-Klischees, bei der kaum ein Auge trocken bleibt. Die 14 Ohrwürmer des Tenacious D-Debüts ziehen Legionen von Rockstars genußvoll durch den Kakao.
CD 1
1. Kielbasa 2. One note song 3. Tribute 4. Wonderboy 5. Hard fucking 6. Fuck her gently 7. Explosivo 8. Dio 9. Inward singing 10. Kyle quit the band 11. The road 12. Cock Rushups 13. Lee 14. Friendship test 15. Friendship 16. Karate Schnitzel 17. Karate 18. Rock your socks 19. Drive- thru 20. Double team 21. City Hall
EMP Redaktion

Tenacious D besteht aus Schauspieler Jack Black (u.a. Hauptrolle neben Gwyneth Paltrow in "Schwer verliebt" sowie als manischer Plattenverkäufer in "High Fidelity") und seinem nicht ganz so bekannten, allerdings kaum weniger lustigen Kollegen Kyle Gass. Seit 1994 sind die beiden inzwischen neben der Filmerei auch als mit akustischen Gitarren bewaffnetes Musik/Comedy-Duo unterwegs. Sie hatten schon eine eigene TV-Show, außerdem wird demnächst gar ein Kinofilm produziert. Unterbrochen durch teils alberne "Cock pushups", teils völlig absurde "Inward singing" Hörspiel-Sketche präsentieren sie die definitiv witzigste Rock'n'Roll-Persiflage seit Spinal Tap. Egal ob bombastisch "Tribute", "Wonderboy", derb wie im rotzigen "Explosivo" oder ganz subtil á la "Fuck her gently" - die Kalifornier überzeugen mit höchst amüsanten Texten und eingängigen Melodien. Natürlich sind die Songs keine kompositorischen bzw. instrumentalistischen Filigranarbeiten. Doch dafür hört man jeder Note den Spaß an, den die Macher im Studio gehabt haben müssen. Kein Wunder, dass Stars vom Schlage Dave Grohl (trommelte auf der kompletten CD), die produzierenden Dust Brothers sowie Mitglieder von u.a. Phish als auch den Vandals unbedingt Gäste sein wollten. (Oliver Kube - 04/03)