Details

https://www.emp.de/p/tales-of-the-crown/437184St.html
Artikelnummer: 437184St
16,99 € 8,99 €
Du sparst 47% / 8,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Rechtzeitige Lieferung zu Weihnachten

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich 17.12.2019

Add to cart options

Product Actions

Gratis Versand ab 15 €

Gratis Versand

Heute kannst du shoppen bis der Arzt kommt und wir schenken dir die Versandkosten ab 15 € Bestellwert. Bitte schön!

*Mindestbestellwert 15 €. Nur online einlösbar. Nur Standardversandmethoden. Die Versandkosten werden automatisch im Warenkorb abgezogen.

Artikelnummer: 437184
Geschlecht Unisex
Musikgenre Heavy Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Axel Rudi Pell
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 24.10.2008
Die bewährte Besetzung vergoss auch in das neue Studioalbum ganze Sturzbäche an künstlerischem Herzblut. Daraus entstand erneut ästhetischster Melodic Heavy Rock!
CD 1
1. Higher 2. Ain't gonna win 3. Angel eyes 4. Crossfire 5. Touching my soul 6. Emotional echoes 7. Riding on an arrow 8. Tales of the crown 9. Buried alive 10. Northern lights
Markus Eck

von Markus Eck (22.10.2008) Wenn ich hier aktuell feststelle, dass in Sachen Songwriting, Hingabe und Spielkultur beim Pell’schen Männerbund alles beim Alten geblieben ist, so hat das mal wieder nur das Beste zu bedeuten. Genau, denn die bewährte Besetzung, bestehend aus Sänger Johnny Gioeli, Gitarrenmeister Axel Rudi, Tieftoner Volker Krawczak und Trommeltier Mike Terrana vergoss auch in das neue Studioalbum "Tales of the crown" ganze Sturzbäche an künstlerischem Herzblut. Daraus entstand erneut ästhetischster Melodic Heavy Rock, dessen packende kompositorische Noblessen keinen Fan dieser Musikrichtung kalt lassen. So atmen die neuen Kompositionen des blonden Saitenmeisters eine faszinierende majestätische Weite, auf der sich erhabene epische Strukturaufbauten inmitten hypnotisch guter Melodiemuster erstrecken. Auch rhythmisch geht es auf diesem herrlich instrumentierten Album wie gewohnt vollauf überlegt und gezielt abwechslungsreich zur Sache – und auch in den prächtig getakteten Rasanzen der Scheibe zeigt sich das kaiserliche Können der beliebten Band in absoluter Vollendung. Derartig gute Gitarrenarbeit wie die von Pell ist wohl sowieso zur Seltenheit geworden.