Details

https://www.emp.de/p/tales-from-the-kingdom-of-fife/352588St.html
Artikelnummer: 352588St
19,99 € 16,99 €
Du sparst 15% / 3,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Erhältlich innerhalb 1 Woche

Add to cart options

Product Actions

Artikelnummer: 352588
Geschlecht Unisex
Musikgenre Heavy Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat LP
Produktthema Bands
Band Gloryhammer
Produkt-Typ LP
Erscheinungsdatum 03.03.2017
Limitierte, schwarze Vinyl-Version des 2013er Albums "Tales from the kingdom of fife" von Gloryhammer.

Gloryhammer ist das neue Projekt von Christopher Bowes, der Mastermind der Pirate Metal Sensation Alestorm. "Tales from the kingdom of fife" ist ein Konzeptalbum und erzählt die Geschichte eines etwas anderen Schottlands, in dem Drachen, Zauberer, Magie und dunkle Hexenkünste herrschen. Gloryhammer erschaffen dabei die perfekte Balance zwischen nach vorne preschenden schnellen Nummern und epischen Metal Stampfern mit hymnenhaftem Charakter. Ein besonderes Highlight ist der Sänger Thomas Winkler (Emerald), der stimmgewaltig durch das Abenteuer führt,
LP 1
1. Anstruther´s Dark Prophecy 2. The Unicorn Invasion of Dundee 3. Angus McFife 4. Quest for the Hammer of Glory 5. Magic Dragon 6. Silent Tears of Frozen Princess 7. Amulet of Justice 8. Hail to Crail 9. Beneath Cowdenbeath 10. The Epic Rage of Furious Thunder 11. Wizards! (Bonus Track)
Markus Eck

von Markus Eck (22.03.2013) Der schlitzohrige Christopher Bowes, besser bekannt als Mastermind der schottischen Pirate Metaller Alestorm, hat eine neue Band am Start: Gloryhammer! Debütiert wird nun mit dem Konzeptalbum „Tales from the kingdom of Fife“, an dem auch Musiker der beiden Bands Sorcerer‘s Spell und Emerald beteiligt sind. Auf dem ausgeklügelt hymnischen Programm steht bei dem jungen Quintett ein außerordentlich opulent arrangierter und komplexer Stil, welchen die Band selbst weit ausholend als „Heroic Fantasy Power Metal“ tituliert. Passt, denkt man sich schon gleich beim ersten Anhören. Textlich dreht sich das Ganze um den großen Helden Angus McFife, welcher auf seiner ruhmreichen Reise über die vereisten Highlands stets tapfer seinen Hammer Of Glory schwingt. Symphonisch edel konturiert sind die zehn Tracks, die an heldenhaftem Flair jedenfalls nichts missen lassen. Freunde von Fantasy Metal generell sollten hier mal unbedingt genauso mutig sein wie Hammer-Angus und beide Ohren für „Tales from the kingdom of Fife“ riskieren. Die Belohnung dafür sind nämlich überraschend fein gewordene Kompositionen, die man immer und immer wieder hören kann.