Super collider

CD
Mehr Produktdetails
Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 28.09.2020 - 29.09.2020

EMP gibt den Preisvorteil, der durch die Senkung der Mehrwertsteuer entsteht, an dich weiter. Der Rabatt wird dir automatisch im Warenkorb angezeigt.

Aktionsbedingungen "MwSt.-Rabatt": EMP gibt dir den preislichen Vorteil der gesetzlichen MwSt.-Senkung in Form eines pauschalen Rabatts an dich weiter. Dieser Rabatt wird dir online in deinem Warenkorb und in den Stores an der Kasse gewährt und von deinem Gesamteinkauf abgezogen. Du erhältst Online und im Store 2,52 % Rabatt (auf Lebensmittel 1,87%). Dieser wird dir vom Gesamtkaufpreis abgezogen. So berechnet sich der MwSt.-Rabatt: Ein Artikel hat den Preis von 119 €. Dieser Preis enthält weiterhin 19% MwSt. Durch die rechnerische Gutschrift des MwSt.-Vorteils wird der Artikel (online im Warenkorb / im Store an der Kasse) mit 116 € berechnet. Dein Rabatt in Höhe von 3 € entspricht -2,52% des ausgezeichneten Preises. Dies entspricht der gesenkten MwSt. von 16%. Bücher, Kaufgutschein, Backstage Club Mitgliedschaften und Pfand sind von der Reduzierung ausgeschlossen. Alle Informationen und Bedingungen findest du hier.

Artikelbeschreibung

Mit dem 14. Longplayer („Super collider“) gehen die legendären Thrasher Megadeth zurück in Richtung der „Countdown to extinction“- und „Youthanasia“-Ära, Anfang/Mitte der 90er. Das Ergebnis ist eine der besten Leistungen von Dave Mustaine & Co. seit damals.



Artikelnummer: 258641
Geschlecht Unisex
Musikgenre Thrash Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Megadeth
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 31.05.2013
Calculated Gender Unisex

von Oliver Kube (03.05.2013) Für das zweite Album, seit der Rückkehr von Ur-Bassist Dave Ellefson in die Reihen der Thrash-Legende, hat Frontmann/Mastermind Dave Mustaine eine Stilkorrektur vorgenommen. Sowohl der Sound von Disturbed- und Machine-Head-Producer Johnny K. (dieser betreute bereits das 2011 erschienene Vorgängerwerk „TH1RT3EN“), als auch die Melodien und Arrangements neuer Tracks wie des majestätischen Openers „Kingmaker“, des mit Disturbed-/Device-Frontmann David Draiman aufgenommenen, atmosphärischen „Dance in the rain“ oder des Groovers „Burn“ erinnern deutlich an die „Countdown to extinction“- und „Youthanasia“-Ära - die bis heute erfolgreichste Phase der Band, Anfang/Mitte der 90er. Was natürlich nicht bedeutet, dass der Vierer hier nicht auch brutal und heavy zur Sache geht. Der Brecher „Built for war“ und das düstere „Off the edge“ sind Beispiele dafür. Beide Nummern sind dazu nur zwei von vielen, die mit exzellenten Soli von Mustaine und Sechs-Saiten-Kollege Chris Broderick gespickt sind. Auch diesbezüglich liefern Megadeth hier eine ihrer besten Leistung des neuen Jahrtausends ab.