Stripped to the bone

CD
Mehr Produktdetails
Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich 29.06.2021

Nur noch 4 Stück vorrätig

Teilen

Artikelbeschreibung

„Stripped to the bone“ ist ein schönes Album der Münsteraner Eat The Gun. Fetter Rock 'n' Roll, der sich nicht auf ein bestimmtes Genre festlegen lassen will, Hardrock und Punkrock kommen gleichermaßen zum Zuge, von Motörhead und AC/DC zu den Sex Pistols und den Stranglers.

Allgemein

Artikelnummer: 270667
Musikgenre Hardrock
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Eat The Gun
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 22.11.2013
Gender Unisex

CD 1

  • 1.
    At The End Of The Day
  • 2.
    Loner
  • 3.
    Wake Me Up
  • 4.
    Addiction
  • 5.
    Apocalyptic Blues
  • 6.
    Bad Memories
  • 7.
    Made Of Stone
  • 8.
    Won't Let You Down
  • 9.
    Hot Blood
  • 10.
    Small Dose Of Death

von Matthias Mader (17.09.2013) Eat The Gun aus Münster sind harte Arbeiter, ganz ohne Frage. 2002 gegründet, haben sie bis dato immerhin 650 Gigs (auch im Vorprogramm von so arrivierten Bands wie den Toten Hosen und HIM) heruntergerissen. „Stripped to the bone“ ist ihr mittlerweile vierter Longplayer. Der Titel lässt also auf ein auf das Wesentliche reduziertes Album schließen (zum Glück nicht auf eines dieser überflüssigen Akustikwerke). Und das kann man durchaus so stehen lassen, „Stripped to the bone“ hat in der Tat kein überflüssiges Fett. „Loner“ ist ein trockener Rock 'n' Roll-Reißer mit Motörhead-Kante. „Addicted“ hört sich ein wenig unterkühlter an, mit einigen düsteren Punk-Passagen (die entfernt an die Stranglers erinnern). „Wake me up“ kommt nach dem einführenden AC/DC-Riff gar ein bisschen poppunkig daher, aber immer mit eigener Note versehen. Die Produktion ist schön roh und vermittelt dadurch den für diese Art von Musik unbedingt notwendigen Straßenrotz.

Gibt es auch als:

Unsere EMPfehlungen für dich