Details

https://www.emp.de/p/strength-in-numbers/361899St.html
Artikelnummer: 361899St
16,99 € 7,99 €
Du sparst 52% / 9,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 19.07.2019 - 20.07.2019

Add to cart options

Product Actions

Gratis Slipknot Sticker-Set

Gratis Sticker

Zu diesem Artikel schenken wir dir gratis Sticker von Slipknot. Bitte schön!

Artikelnummer: 361899
Geschlecht Unisex
Musikgenre Thrash Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band The Haunted
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 25.8.17
Erscheint im Mediabook mit 3 Stickern!

The Haunted haben ihr kommendes Werk fertiggestellt und präsentieren uns mit "Strength in numbers" ein wahrlich hartes Stück! Kein Cleangesang, kein Banjo, kein Schnickschnack und dank der Produktion von Russ Russell, welcher auch Mixing und Mastering übernahm, ein wahnsinnig heavier Sound. Hier rollen Köpfe!
CD 1
1. Fill The Darkness With Black 2. Brute Force 3. Spark 4. Preachers Of Death 5. Strength In Numbers 6. Tighten The Noose 7. This Is The End 8. The Fall 9. Means To An End 10. Monuments 11. Illusions (Bonus) 12. Sinister (Bonus)
Andreas Reissnauer

von Andreas Reissnauer (12.06.2017) Die Bandgeschichte von The Haunted ist, wie die Diskografie der Schweden, ein einziges auf und ab. Wobei sich die Kritiker bei dem Quintett gar nicht mal einig sind, welche der Alben denn nun die guten und welche die stinkenden sind. Das hängt natürlich auch mit den beiden Sängern Peter Dolving und Marco Aro zusammen, die sich alle paar Alben die Klinke, respektive das Mikro, in die Hand geben. „Strentgh in numbers“ ist das zweite Album mit Aro seit seiner Rückkehr und kommt mit 38 Minuten kompakt und komprimiert ins Ziel. Die Fokussierung tut The Haunted gut: Die Riffmaschine rollt unaufhörlich, die Songs sind auf den Punkt gespielt und dürften somit auch live bestens funktionieren. Kompliment auch zum ganz dicken und sehr direkten Sound. Hier hat sich der Wechsel zu Russ Russell absolut bezahlt gemacht. Dennoch ist das Album abwechslungsreich und in Sachen Tempo durchaus variabel, worauf die Männer um Patrick Jensen ja seit jeher großen Wert legen. Und so gibt es keinen Grund, bei diesem durchweg hochklassigen Album nicht zuzuschlagen.