Spieler oder Bauer

CD Alles zu Schlussakkord
Ausverkauft!
Mehr Produktdetails
Leider zur Zeit nicht verfügbar!

Teilen

Artikelbeschreibung

Den Schlussakkord haben die Jenaer Jungs noch lange nicht gespielt. Bis vor Kurzem war das Quintett noch als Mental Hospital unterwegs. Nun, kurz nach ihrer Umbenennung in Schlussakkord veröffentlichen sie ihren neusten Kracher "Spieler oder Bauer"! Feinster Deutschrock aus Thüringen, der jeden Szenekenner begeistern sollte.

Kauf auf Rechnung und Raten

Kostenlose Rücksendung

30 Tage Rückgaberecht

Unfassbar guter Service

Allgemein

Artikelnummer: 365221
Musikgenre Deutschrock
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Schlussakkord
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 16.02.2018

CD 1

  • 1.
    Intro
  • 2.
    Vom Anfang bis zum Schlussakkord
  • 3.
    Spieler oder Bauer
  • 4.
    Leere Worte
  • 5.
    Komm schon
  • 6.
    Halt die Fresse
  • 7.
    Dein Untergang
  • 8.
    Hallo Welt
  • 9.
    Schwarze Schafe unter Schlangen
  • 10.
    Wir bleiben stehen
  • 11.
    Glut und Feuer
  • 12.
    Zu schön zum abgewöhnen

von Oliver Kube (04.12.2017) Nach gut zehn Jahren unter dem alten Bandnamen Mental Hospital schlagen die Jungs aus Jena nun ein neues Kapitel, ach was, ein ganz neues Buch in ihrer Karriere auf. Jetzt als Schlussakkord und mit hörbar neuem Elan, lässt es das Quintett auf den elf Tracks plus stimmungsvollem Intro mächtig krachen. Schmissiger Deutschrock der deftigen Sorte ist angesagt. Mit jeder Menge Power, aber auch mit Melodie und einem Schuss Nachdenklichkeit. Wer auf knackige, druckvolle Geradeaus-Nummern steht kommt mit „Dein Untergang“, dem grandiosen Titelsong oder „Hallo Welt“ voll auf seine Kosten. Dazu kommen furiose Hymnen vom Schlage „Glut und Feuer“ und „Komm schon“, die schon auf der CD geradezu nach in die Höhe gereckten Fäusten und einem gigantischen Publikums-Chor schreien. Einfach klasse die Herren! Das gilt auch für die etwas ruhigeren Momente auf „Spieler oder Bauer“. Bestes Beispiel dafür: die clever konstruierte, dennoch ganz authentisch emotionale Power-Ballade „Wir bleiben stehen“. Weiter so!