Details

https://www.emp.de/p/sphere/397910St.html
Artikelnummer: 397910St
16,99 € 8,99 €
Du sparst 47% / 8,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Rechtzeitige Lieferung zu Weihnachten

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich 17.12.2019

Add to cart options

Product Actions

Gratis Versand ab 15 €

Gratis Versand

Heute kannst du shoppen bis der Arzt kommt und wir schenken dir die Versandkosten ab 15 € Bestellwert. Bitte schön!

*Mindestbestellwert 15 €. Nur online einlösbar. Nur Standardversandmethoden. Die Versandkosten werden automatisch im Warenkorb abgezogen.

Artikelnummer: 397910
Geschlecht Unisex
Musikgenre Stoner Rock
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Monkey3
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 12.04.2019
Ersheint im limitierten Digipak.

Zwei Jahre hat es gedauert, nun beehren uns die Schweizer Monkey3 mit ihrem neuen Output "Sphere". Das Album ist ein weiteres, rein instrumentales Meisterwerk, welches irgendwo zwischen Space Rock, Psych, Stoner und Progressive einzuordnen ist. Der siebte Longplayer lässt keine Wünsche offen und dürfte auch Fans von My Sleeping Karma, Glowsun oder Greenleaf begeistern.
CD 1
1. Spirals 2. Axis 3. Prism 4. Mass (feat. Bumblefoot) 5. Ida 6. Ellipsis
Oliver Kube

von Oliver Kube (11.02.2019) Psychedelischer, instrumentaler Stoner-Sound ist das Metier des Quartetts aus der Schweiz. Dem frönen die Jungs natürlich auch auf ihrem sechsten Longplayer nach Herzenslust. Die stürmische Eröffnungsnummer „Spirals“ bietet bereits alle Qualitäten der Band aus Lausanne. Wer sich hier an den meditativen Space-Rock von frühen Pink Floyd-Klassikern wie „Interstellar overdrive“ erinnert fühlt, liegt richtig. Nur dass Monkey3 eben heavier und mit coolen Noise-Ausbrüchen zur Sache gehen. Einfach großartig! Mit den restlichen fünf Tracks geht es auf dem gleichen, hohen Level weiter. „Axis“ lebt von an David Gilmour erinnernder Gitarrenarbeit, während „Prism“ deutlich groove-orientierter daherkommt. Das epische anmutende „Mass“ wird durch einen Gastauftritt von Gitarrist Bumblefoot (Guns N‘ Roses, Sons Of Apollo, Art Of Anarchy) veredelt. „Ida“ klingt um einiges relaxter, bevor mit dem Mammutstück „Ellipsis“ in Sachen harter Psychedelia noch einmal richtig aufgefahren wird.