Details

https://www.emp.de/p/speed-between-the-lines/386890St.html
Artikelnummer: 386890St

Variations

Add to cart options

Product Actions

Erhältlich innerhalb 1 Woche

Product Actions

Versandkostenfrei ab 40€

Farbe rot
Artikelnummer: 386890
Musikgenre Thrash Metal
Medienformat LP
Produktthema Bands
Band Gama Bomb
Produkt-Typ LP
Farbe rot
Erscheinungsdatum 12.10.18
Erscheint auf limitiertem, transparent-rotem Vinyl.

Die UK-Thrasher servieren uns mit "Speed between the lines" ihr mittlerweile sechstes Langeisen und das macht seinem Namen fast alle Ehre, denn man muss schon zugeben, dass es hier nicht nur zwischen den Zeilen um Geschwindigkeit geht. Der Fünfer rifft sich gekonnt durch die Tracks wirkt dabei immer unfassbar angriffslustig. Unverfälscht, ungestüm, aber nie ohne eigene Note verbinden sie die klassische Eighties-Schule mit der "Liebe für alle Genres" dieser Tage. Fett!
  1. Give Me Leather
  2. A Hanging
  3. 666teen
  4. Bring Out The Monster
  5. R.I.P. U
  6. Motorgeist
  7. Alt-Reich
  8. Stay Rotten
  9. We R Going 2 Eat U
  10. Kurt Russell
  11. World Gone To Hell
  12. Faceblaster
Jürgen Tschamler

von Jürgen Tschamler (09.08.2018) Einen Zeitmaschinentrip gefällig? Gama Bomb geben dem Thrash-/Speed-Metal-Fan mit ihrem neuen Album „Speed between the lines“ genau solch einen Trip. Dass die Nordiren zu den zuverlässigsten Speed Metal-Bands der Szene gehören, ist bekannt und so entfachen sie auf ihrem sechsten Studioalbum wieder ein kompromissloses Thrash-/Speed-Metal-Feuerwerk. Kurze Hochgeschwindigkeitsgranaten mit dem klassischen Achtziger Jahre-Spirit und rasiermesserscharfe Riffs prägen dieses Album von der ersten bis zur letzten Minute. Musikalisch sind sie zwischen Hirax, Flotsam & Jetsam sowie Paradox und jungen Wilden wie Striker und White Wizzard aufgestellt und liefern gnadenlos ab. Speedbomben wie „Motorgeist“, „Stay rotten“ oder „666teen“ nehmen einen mit auf eine rasante Achterbahnfahrt. Der geschmeidige Gesang von Philly Byrne rundet diesen überragenden Speed Metal-Trip formvollendet ab. „Speed between the lines“ gehört zweifelsohne zum Besten, was die Iren bisher veröffentlicht haben. Speed, fucking Speed!

0
0
0
0
0

Sag uns deine Meinung zu "Speed between the lines".