Details

https://www.emp.de/p/space-metal/417192St.html
Artikelnummer: 417192St
16,99 € 7,99 €
Du sparst 52% / 9,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 22.08.2019 - 23.08.2019

Add to cart options

Product Actions

Artikelnummer: 417192
Geschlecht Unisex
Musikgenre Progressive Rock
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Star One
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 29.4.02
Das Projekt Star One von Arjen Lucassen startet mit dem Album "Space metal" durch. Angelehnt an die weitere Spielfläche des Meisters: Ayreon, wird hier der Progressive-Aspekt ein wenig zurückgefahren und durch schnellen und harten Heavy Metal ersetzt. Fans des niederländischen Ausnahmemusikers sollten sich "Space metal" nicht entgehen lassen.
CD 0
0. Space metal
CD 1
1. Lift-off 2. Set your controls 3. High moon 4. Songs of the ocean 5. Master of darkness 6. The eye of ra 7. Sandrider 8. Perfect survivor 9. Intergalactic space crusader 10. Starchild
Matthias Mineur

von Matthias Mineur (null) Was immer Arjen Lucassen anfasst, es scheint zu Gold zu werden. Sein Ayreon-Projekt gilt als hohe Kunst des guten Geschmacks, nahezu alle Alben des tatendurstigen Niederländers sind kompositorisch und klanglich auf höchstem Niveau. Lediglich von seinem eher ruhigen Ambeon-Sideprojekt im vergangenen Jahr zeigt sich Lucassen selbst enttäuscht und liefert nun deshalb als direkte Antwort darauf eine reinrassige Metalscheibe ab. Star One besteht neben Lucassen u.a. aus Symphony X-Sänger Russell Allen, Ex-Threshold-Frontmann Damian Wilson und After Forever-Chanteuse Floor Jansen. Dieses Gespann plus die Instrumentalisten Ed Warby, Erik Norlander (Lana Lane) und Jens Johansson (Stratovarius) liefern eine Metal-Großtat ab, die es in sich hat: harte Riffs, packende Rhythmen, tolle Gesänge und ein Sound, der nahe der Perfektion ist. Die Erstauflage des Albums erscheint als Digipak mit einer Bonus-CD (40 Minuten Spielzeit!), auf der u.a. ein Hawkwind-Medley mit original Sänger Dave Brock zu hören ist. Fazit: Grandios!