Details

https://www.emp.de/p/sounds-of-a-playground-fading/199609St.html
Artikelnummer: 199609St
21,99 € 9,99 €
Du sparst 54% / 12,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Add to cart options

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 25.05.2019 - 27.05.2019

Product Actions

Artikelnummer: 199609
Geschlecht Unisex
Musikgenre Melodic Death Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD & DVD
Edition Special Edition
Produktthema Bands
Band In Flames
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 17.6.11
Special Edition in Form eines CD/DVD-Packages im Digipak (Pop-up inkl. Booklet mit semitransparenten Seiten).

In Flames präsentieren das sensationelle Album "Sounds of a playground fading". Mit diesem Longplayer überraschen die Jungs von In Flames ein weiteres Mal. Viel Melodie, überwiegend cleane Vocals und 13 coole Tracks zeigen eindrucksvoll, dass die Truppe mit einem einzigartigen Sinn für abwechslungsreiches Songwriting gesegnet ist - dennoch aber immer wie In Flames klingen.

Facts DVD:
Recording "Sounds Of A Playground Fading"
Sound:Dolby Digital 2.0
Bild:16:9/NTSC
Ländercode:0
Laufzeit:27 Min
1. Sounds of a playground fading 2. Deliver us 3. All for me 4. The puzzle 5. Fear is the weakness 6. Where the dead ships dwell 7. The attic 8. Darker times 9. Ropes 10. Enter tragedy 11. Jester's door 12. A new dawn 13. Libertation 14. Recording "Sounds of a playgrond fading"
Markus Wosgien

von Markus Wosgien (30.06.2011) Zwar haben In Flames den melodischen Death Metal salonfähig gemacht, doch ihre musikalische Geschichte ist eine der Evolution und Weiterentwicklung. Stillstand ist für die Schweden ein Fremdwort und so birgt jeder Longplayer neue Überraschungen in sich. Vorab galt es jedoch, den Ausstieg ihres Gitarristen und Songschreibers Jesper Strömblad zu verkraften, der durch ihren oftmaligen Aushilfsgitarristen Niclas Engelin (Passenger, Engel) ersetzt wurde. „Sounds of a playground fading“ ist super melodisch, eingängig und bis dato das In Flames-Werk mit den meisten cleanen Gesangsparts von Anders Fridén. Im Grunde genau das Album, das jeder nach „Reroute to remain“ erwartet hätte. Die 13 Tracks sind klug und durchdacht, weisen sämtliche In Flames-Trademarks auf und strotzen vor Energie. Das Level ist konstant hoch, zudem kristallisieren sich mit der ersten Single „Deliver us“, dem Titelsong „Sounds of a playground fading“ und dem hymnischen „Where the dead ships dwell“ einige echte Perlen heraus. Definitiv das bis dato melodischste und eingängigste Werk der Schweden und abermals ganz großes Kino!

9
1
2
1
0

Sag uns deine Meinung zu "Sounds of a playground fading".

Schreibe eine Bewertung
1 bis 5 von 13
Sortieren nach Datum Hilfreich
Dein Profilbild

Chantal G.

13 Bewertungen

Geschrieben am: 30.08.2018

Lieblingsband

War sowieso ein Pflichtkauf, trotzdem begeistert :)

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Dein Profilbild

Tobias E.

74 Bewertungen

Geschrieben am: 27.07.2014

Kaufempfehlung

Super Album, super Verpackung und das Booklet ist richtig genial gemacht. Kann ich nur empfehlen.

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Dein Profilbild

Thomas R.

22 Bewertungen

Geschrieben am: 26.10.2012

Kaufempfehlung!!

Wenn man mit diesem Album in den alten
Schublade kramen möchte und nach Alben wie
Lunar Strain oder Jester Race sucht,
sucht man vergebens.
Ja, In Flames haben (Um es sachte auszudrücken) teils neue Wege eingeschlagen,
doch ich bin mit diesem Album als großer In Flames Fan, trotzdem überwältigt.
Sie schaffen es auch mit diesem Album zu überraschen,
denn so ein Album verlangt viel Offenheit für neue Möglichkeiten.
Meiner Meinung nach klingt es wie ein Mix aus
Reroute to Remain und A sense of purpose und einem
aber auch nur leichtem Schuss Clayman.
Für alle Mann also eine absolute Empfehlung,
für jeden In Flames Fan sowieso!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Dein Profilbild

Jennifer S.

121 Bewertungen

Geschrieben am: 27.07.2012

Es tut mir leid, InFlames....

Ich kann mich meinen Vorgängerin leider nicht anschließen.

Etwas neues aus zuprobieren ist sicherlich der Vorsatz einer jeden Band. Aber in diesen Album plagen mich seeehr viele Fragen:

Wo sind melodischen Gitarrenriffs?
Das Zusammenspiel (von einer meiner aller aller Liebings Shout/Growl Stimme) Anders Fridèn und den Gitarren?

Ich habe die ganze Zeit das Album " A Sense of Purpose" im Kopf. Oder "Come Clarity" ( Genial! Und meiner Meinung nach das Meisterstück von ihnen).
Ich hab mir das Album (Sounds of a Playground fading) immer und immer wieder angehört. Der erste Song fängt viel versprechend an, und gefällt mir echt gut. Mit jedem weiteren Song, geht das "Niveau" aber immer weiter runter....
Die Stimme steht immer im Vordergrund. Wie schon gesagt das "Zusammenspiel" fehlt hier - meiner Meinung nach- total. Auf dem ganzen Album. Mal schauen ob sie nächste Woche auf dem W.O.A live etwas aus dem Album machen können. Meine Vorfreude hält sich allerdings in Grenzen, wenn (wirklich) nur dieses Album spielen wollen.

Trotzdem 2 Sterne, für die Stimme von Anders Fridén.
Sorry an allen InFlames Fans. Oder eher "Sounds of a Playground fading" Fanatikern.

LG Jenna

2 von 2 Kunden fanden dieses Review hilfreich

Dein Profilbild

Anne F.

59 Bewertungen

Geschrieben am: 10.12.2011

Absolut geil!!

Bin sowas von zufrieden mit der neuen In Flames Platte. Hab sie als Geschenk für meinen Freund bestellt höre sie aber mittlerweile selbst jeden Tag! Einfach nur geil!!

War diese Bewertung hilfreich für dich?