Details

https://www.emp.de/p/sonic-highways/289473St.html
Artikelnummer: 289473St
16,99 € 7,99 €
Du sparst 52% / 9,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 23.10.2019 - 24.10.2019

Nur noch 1 Stück vorrätig

Add to cart options

Product Actions

Artikelnummer: 289473
Geschlecht Unisex
Musikgenre Alternative/Indie
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Foo Fighters
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 10.11.2014
Foo Fighters gehen mit einem neuen Album an den Start. "Sonic highways" wird das gute Stück heißen und ist ihr bereits achtes Werk.
Weltweiter Release ist der 10.11.2014 und dies hat auch einen ganz bestimmten Grund. Es gibt eine Serie zum Album in der kein geringerer als Herr Grohl persönlich Regie geführt hat.
Grohl beschreibt die Serie, die am 17. Oktober in den USA erstmals ausgestrahlt wird, als Liebeserklärung an die Geschichte der amerikanischen Musik. Für das Album und die Serie schrieben Grohl, Taylor Hawkins, Nate Mendel, Chris Shiflett und Pat Smear jeweils einen Song in einer der acht Städte und nahmen ihn dort auch auf. Dabei tauchten sie in die jeweiligen musikalischen Strömungen vor Ort ein und erforschten, wie die Region ihre Musiker in ihren Entwicklungsjahren prägte und welchen Einfluss die Musiker dann im Umkehrschluss auf das kulturelle Leben ihrer Heimatstädte hatten. Bei allen Songs waren lokale Musikgrößen zugegen und die Texte entstanden auf eine einmalige und experimentelle Art und Weise: Dave wartete mit dem Schreiben daran bis zum letzten Tag einer jeden Session, um sich von den Erfahrungen, den Interviews zur HBO-Serie und von anderen örtlichen Persönlichkeiten, die Teil des Prozesses wurden, beeinflussen zu lassen.
CD 1
1. Something from nothing 2. The feast and the famine 3. Congregation 4. What did I do? / God as my witness 5. Outside 6. In the clear 7. Subterranean 8. I am a river
Peter Kupfer

von Peter Kupfer (19.09.2014) Foo Fighters ist keine Band, die nur mal so ein Album veröffentlicht. Seit geraumer Zeit spielen Grohl und Co. auf einem anderen Level. Mit einem Bildungsauftrag bewaffnet, widmet man sich dem 8. Album „Sonic highways“, welches sich kurzgefasst um die amerikanische Musiklandschaft in 8 Städten dreht. 8 Songs aus 8 Städten, die den jeweiligen Charme der Stadt versprühen. So ist „The feast and the famine“ Washington gewidmet und kommt mit einer fetten Portion Rotz und Punk auch so ums Eck. „Something from nothing“ thematisiert Chicago und wurde mit der Hilfe von Steve Albini in dessen legendärem Studio aufgenommen. „Congregation“ besticht durch einen ruhigeren Mittelteil, bis Grohl sich stimmlich wieder verausgabt. „I am a river“ baut sich über 7 Minuten lang zu einem epischen Song auf, der mit einem bestechenden Refrain endet. So unterschiedlich alle Songs sind, so stimmig sind sie als Foo Fighters-Songs. Grohl erteilt uns ein weiteres Mal Lektionen, wie man zauberhaft Rocksongs schreibt und diese mit Tiefgang versieht. Aspirant für das Album 2014 und zweifelsohne erhaben!