Mehr Produktdetails
Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 10.08.2020 - 11.08.2020

Nur noch 3 Stück vorrätig

EMP gibt den Preisvorteil, der durch die Senkung der Mehrwertsteuer entsteht, an dich weiter. Der Rabatt wird dir automatisch im Warenkorb angezeigt.

Aktionsbedingungen "MwSt.-Rabatt": EMP gibt dir den preislichen Vorteil der gesetzlichen MwSt.-Senkung in Form eines pauschalen Rabatts an dich weiter. Dieser Rabatt wird dir online in deinem Warenkorb und in den Stores an der Kasse gewährt und von deinem Gesamteinkauf abgezogen. Du erhältst Online und im Store 2,52 % Rabatt (auf Lebensmittel 1,87%). Dieser wird dir vom Gesamtkaufpreis abgezogen. So berechnet sich der MwSt.-Rabatt: Ein Artikel hat den Preis von 119 €. Dieser Preis enthält weiterhin 19% MwSt. Durch die rechnerische Gutschrift des MwSt.-Vorteils wird der Artikel (online im Warenkorb / im Store an der Kasse) mit 116 € berechnet. Dein Rabatt in Höhe von 3 € entspricht -2,52% des ausgezeichneten Preises. Dies entspricht der gesenkten MwSt. von 16%. Bücher, Kaufgutschein, Backstage Club Mitgliedschaften und Pfand sind von der Reduzierung ausgeschlossen. Alle Informationen und Bedingungen findest du hier.

Artikelbeschreibung

"Songbook" - ein fantastisches Live-Akustikalbum, dessen Tracklist sich aus Cornells gesamter Solokarriere, aber auch aus Liedern seiner Bands Soundgarden, Audioslave und Temple Of The Dog plus Coverversionen und neuen Kompositionen zusammensetzt.
Artikelnummer: 219518
Geschlecht Unisex
Musikgenre Grunge
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Chris Cornell
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 25.11.2011

CD 1

  • 1.
    As Hope And Promise Fade
  • 2.
    Scar On The Sky
  • 3.
    Call Me A Dog
  • 4.
    Ground Zero
  • 5.
    Can't Change Me
  • 6.
    I Am The Highway
  • 7.
    Thank You
  • 8.
    Cleaning My Gun
  • 9.
    Wide Awake
  • 10.
    Fell On Black Days
  • 11.
    All Night Thing
  • 12.
    Doesn't Remind Me
  • 13.
    Like A Stone
  • 14.
    Black Hole Sun
  • 15.
    Imagine
  • 16.
    The Keeper

von Oliver Kube (16.11.2011) Dem leider größtenteils misslungenen High-Tech-Experiment mit HipHop-Producer Timbaland namens „Scream“ (2009), schickt der legendäre Frontmann nun folgerichtig das exakte Gegenteil hinterher: ein Low-Fi-Akustikalbum, das live und offenbar ohne Overdubs mitgeschnitten wurde. Die Tracklist setzt sich aus Nummern seiner gesamten Solokarriere, aber auch aus Liedern seiner Bands Soundgarden („Black hole sun“, „Fell on black days“), Audioslave (z.B. „I am the highway“) und Temple Of The Dog (u.a. das göttliche „Call me a dog“) zusammen. Spätestens mit dem Ausklingen des atmosphärischen Eröffnungsstücks „As hope and promise fade“ dürften seine Fans dem Mann aus Seattle den eingangs erwähnten Ausrutscher verziehen haben. Hat er doch noch immer eine der mitreißendsten und ausdruckstärksten Stimmen des gesamten Rockgeschäfts. Die veredelt hier zudem auf wunderbare Weise Coverversionen von Led Zeppelin („Thank you“) und John Lennon („Imagine“) sowie zwei herrlich melancholische, neue Kompositionen in Form von „The keeper“ und „Cleaning my gun“. Wunderbar!