Significant other

CD
Mehr Produktdetails
Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 29.09.2021 - 30.09.2021

Teilen

Artikelbeschreibung

„Significant other“ ist 1999 immer noch deutlich dem Nu-Metal zuzuordnen, allerdings agieren Fred Durst und Limp Bizkit bereits melodischer. Trotz Kontroversen um Gewalt bei ihrem Woodstock III-Auftritt gelang das Album weltweit an die Chartspitzen.

Allgemein

Artikelnummer: 410877
Musikgenre Nu Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Limp Bizkit
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 12.07.1999
Gender Unisex

CD 1

  • 1.
    Intro (Limp Bizkit / Significant Other)
  • 2.
    Just Like This
  • 3.
    Nookie
  • 4.
    Break Stuff
  • 5.
    Re-arranged
  • 6.
    I'm Broke
  • 7.
    Nobody Like You
  • 8.
    Don't Go Off Wandering
  • 9.
    9 Teen 90 Nine
  • 10.
    N 2 Gether Now (Album Version)
  • 11.
    Trust?
  • 12.
    No Sex
  • 13.
    Show Me What You Got
  • 14.
    A Lesson Learned
  • 15.
    Outro (Limp Bizkit / Significant Other)
  • 16.
    Mind Of Les/ Non Musical Silence (Album Version (Explicit))
  • 17.
    Significant Other/ Video About The Making Of The Album Cover (Enhanced Video)

von Bodo Ripke (null) Wurden Limp Bizkit anno 1997 anläßlich ihres Debut's "Three dollar bill, y'all$" noch von vielen vorschnell als Korn-Plagiaten abgestempelt, so zeigen die 6 Amis auf "Significant other", daß sie echtes Potential besitzen und sich spielend dieser gearteten Vorwürfe entledigen können. Produziert von Stone Temple Pilots' Scott Weiland sowie Pantera's Leib- und Magen-Produzent Terry Date, bietet das Album eine geradezu unglaubliche Spannbreite, wobei einem immer wieder Namen wie Red Hot Chili Peppers, Rage Against The Machine oder eben auch Korn (deren Sänger Jonathan Davis sich bei "Nobody like you" die Ehre gibt) in den Sinn kommen. Limp Bizkit verbinden auf geradezu erfrischende Weise aggressive Riffattacken mit funkig-abgedrehten Elementen. Als weitere Gastmusiker erscheinen auf diesem Hammeralbum Method Man (Wu Tang Clan), Les Claypool (Primus), Eminem, Surge und System Of A Down. Für mich ein Anwärter auf den Titel Crossover-Album des Jahres! Das Album kommt als Enhanced-CD mit Desktop-Hintergrund sowie einem Video, das die Entstehung des Covers zeigt!