Details

https://www.emp.de/p/shogun/436409St.html
Artikelnummer: 436409St
9,99 € 5,99 €
Du sparst 40% / 4,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Add to cart options

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 29.04.2019 - 30.04.2019

Product Actions

Artikelnummer: 436409
Geschlecht Unisex
Musikgenre Heavy Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Trivium
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 26.9.08
Das ausladenste und epischste Album Triviums, welches die unterschiedlichsten Stimmungen und Härtegrade enthält und die Band zu neuen Höhen führen wird.
CD 1
1. Kirisute Gomen (Explicit) 2. Torn Between Scylla and Charybdis (Explicit) 3. Down From The Sky (Explicit) 4. Into The Mouth Of Hell We March (Explicit) 5. Throes Of Perdition 6. Insurrection (Explicit) 7. The Calamity (Explicit) 8. He Who Spawned The Furies 9. Of Prometheus And The Crucifix 10. Like Callisto To A Star In Heaven 11. Shogun
Andreas Reissnauer

von Andreas Reissnauer (22.10.2008) Keine Frage, Trivium sind neben Bullet For My Valentine die großen Gewinner der letzten zwei, drei Jahre in Sachen modern, hart und melodisch zugleich. Genau wie die Briten polarisieren aber auch Trivium, Erfolg zieht nun mal Neider und Lästerer an. Mit "Shogun" gelingt es der Truppe um Aushängeschild Matt Heafy aber eindrucksvoll, all jenen das Maul zu stopfen, welche Trivium als Eintagsfliege und Metallica-Klone abtun wollten. Das vierte Album des Quartetts ist nicht nur das ausgereifteste Werk der Bandkarriere, sondern auch das ausladenste. Die Songs sind länger, vollgepackt mit Details und unterschiedlichen Stimmungen. Entsprechend variiert der Härtegrad auch innerhalb der Nummern von ultra-melodisch bis hart und noch heftiger. Matt Heafy hat seinen Gesang dem jeweiligen Songfluss entsprechend angepasst und überzeugt mit seiner Singstimme genauso sehr wie mit seinen altbekannten Shouts, auf welche man bei "The crusade" ja verzichten musste. "Shogun" ist ein fürwahr episches Album, das aufgrund seiner Länge mehrere Anläufe benötigt, ehe sich alle Details und Melodien herauskristallisieren, doch der Aufwand lohnt sich dicke. Sehr geil!

10
2
0
0
0

Sag uns deine Meinung zu "Shogun".

1 bis 5 von 12
Sortieren nach Datum Hilfreich
Dein Profilbild

Rainer W.

31 Bewertungen

Geschrieben am: 16.03.2018

Metal

Für mich das beste Album der Hedfieldschen Metal-Heads. Moderner Metal wie er Spaß macht. Bang your head und Party-on Wayne! Ist der Sound Mal am Lauschfell angekommen gibt es kein zurück mehr, Suchtfaktor im positiven Sinn.

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Dein Profilbild

Manuel J.

3 Bewertungen

Geschrieben am: 28.11.2017

WooooW

Richtig Geil

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Dein Profilbild

Stephanie K.

11 Bewertungen

Geschrieben am: 16.08.2017

CD

Super geiles Album. Sehr zu empfehlen.

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Dein Profilbild

Benedikt R.

27 Bewertungen

Geschrieben am: 02.02.2016

Trivium´s Überalbum!

Dieses Album ist schlichtweg das BESTE von Trivium (auch auf die neueren Werke blickend)! Es wirkt sehr ausgereift und zeugt von enormer Spielfreude, grandioser Technik und tollen, songschreiberischen Fähigkeiten der Band. Aggressiv und melodisch, mit krassen Soli gespickt. Große Hymnen wie "Shogun" oder "Into the Mouth of Hell We March" und Brecher wie "Insurrection" oder "Throes of Perdition" gehören zu den besten Songs in der ohnehin nicht kleinen Hit-Liste dieser Band.

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Dein Profilbild

Niklas W.

32 Bewertungen

Geschrieben am: 29.09.2015

Shogun - Aufbruch in die Unsterblichkeit

Trivium haben mit Shogun das beste Album hingelegt was ich je gehört habe - meienr Meinung nach.

Allerdings braucht es viel Erfahrung mit der Musik um die ganze Klasse des Albums zu erkennen. Man muss sich damit beschäftigen. In Waves und Ascendancy sind da schon einfacher gestrickt. Es erinnert mich in dieser Weise sehr an The Crusade.

Fazit:

Für Leute die es lieber von 0 auf 100 wollen nicht zu empfehlen, da ist man mit Ascendancy, In Waves oder Vengeance Falls besser beraten.

Wer sich allerdings mit dem Album beschäftigt wird sehr schnell merken welche Klasse es hat. Die Riffs grooven und die Soli sind sehr melodisch und münden meist wieder in einer Stelle wo man einfach nur mitschreien möchte, so geil ist es.
Schlagzeug ist auch wie immer der Hammer, allerdings macht es das Album sehr komplex. Gesang ist hart wie ein Brett. Auf jedenfall die stärkste Trivium - Platte.
Wer eine Kostprobe möchte hört sich am Besten Shogun an. Der Song spiegelt alles wieder, was Trivium drauf hat


Gruß

War diese Bewertung hilfreich für dich?