Details

https://www.emp.de/p/shaped-by-fire/454090St.html
Artikelnummer: 454090St

Variations

Product Actions

Erhältlich ab 20.09.2019

Der Artikel wird geliefert, sobald er verfügbar ist.

Add to cart options

Product Actions

Artikelnummer: 454090
Geschlecht Unisex
Musikgenre Metalcore
Exklusiv bei EMP EMP Exklusiv
Medienformat LP
Produktthema Bands
Band As I Lay Dying
Produkt-Typ LP
Erscheinungsdatum 20.09.2019
Exklusiv bei uns in einer Auflage von 300 Exemplaren auf farbigem Vinyl (light brown).

Die amerikanische Metalcore-Macht As I Lay Dying veröffentlicht mit "Shaped by fire" ein neues Studioalbum. Nach dem 2012er Werk 'Awakened' zeigt die Formation um Fronter Tim Lambesis auch auf dem kommenden Werk, warum sie zur Genre-Speerspitze gehören und ziehen auf den enthaltenen Tracks alle Register. Der Output wurde von der Band produziert und von Joseph McQueen im Sparrow Sound in Los Angeles, CA gemischt; das Mastering wurde von Ted Jensen im Sterling Sound in Nashville, TN übernommen. Die einzige Ausnahme bildet der Track 'My Own Grave', der von AS I LAY DYING produziert, von Drew Fulk co-produziert und von Adam “Nolly” Getgood gemischt wurde. Das Artwork wurde von Corey Meyers geschaffen.
Adam Weishaupt

von Adam Weishaupt (06.09.2019) Die vergangen Jahre im Lager der Kalifornier waren sprichwörtlich turbulent und es ist alles andere als einfach, dieses neue Album unvoreingenommen zu hören. Versucht man dies auszublenden, dominiert die Freue darüber, dass „Shaped by fire“ überhaupt möglich wurde und nun tatsächlich erscheint. Sieben Jahre sind seit „Awakened“ ins Land gezogen und dennoch scheint der Übergang geradezu nahtlos zu sein und der Spirit ist von Beginn an präsent. As I Lay Dying sind Pioniere in ihrem Genre, haben Metalcore definiert und machen auf „Shaped by fire“ was sie am besten können und untermauern, warum sie ganz oben an der Spitze standen und behaupten dies mit dieser eindrucksvollen Machtdemonstration einmal mehr aufs Neue. Die zwölf Songs strotzen vor Energie, vor Emotionen und glücklicherweise auch vor Abwechslung. Es wird in alle Richtungen gefeuert und die Kombination aus gnadenlosen Thrash-Riffs, Breakdowns und dem Wechselspiel zwischen Gut und Böse treibt einen richtiggehend in den Wahnsinn. Die Hitdichte ist immens und man muss „Shaped by fire“ bereits jetzt in einem Atemzug mit ihren Klassikern nennen.