Details

https://www.emp.de/p/secret-garden/294859St.html
Artikelnummer: 294859St
16,99 € 6,99 €
Du sparst 58% / 10,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 23.09.2019 - 24.09.2019

Add to cart options

Product Actions

Artikelnummer: 294859
Geschlecht Unisex
Musikgenre Symphonic Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Angra
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 16.01.2015
Jewelcase-Edition!

Nach vier Jahren ohne neues Material ist der Moment, auf den die Fans allzu lange gewartet haben, nun endlich in greifbare Nähe gerückt. Das neue Album von "Angra", “Secret Garden”, steht in den Startlöchern und präsentiert die Band in Bestform.
Während die Vorproduktion vom legendären Produzent Roy Z (Judas Priest, Bruce Dickinson, Halford) übernommen wurde, wurde das Album in Schweden vom talentierten Jens Bogren (Kreator, Arch Enemy, Opeth, Dragonforce) aufgenommen und produziert.
“Secret Garden” bringt all das zusammen, was dazu beigetragen hat, Angra zu einer der Größen in ihrem Genre werden zu lassen: unbestechlich modernen Sound und absolut kreative Kompositionen.
“Secret Garden” zeigt die Reife einer Band, die nach 23 Jahren mit der gleichen Motivation und Leidenschaft für Musik auftritt, die schon seit Beginn zu spüren war. Die Kompositionen verbinden Elemente, die die Band auf der ganzen Welt bekannt machten und stellen die außergewöhnliche Kombination aus Rockmusik – in seinen verschiedenen Formen, Klassik und brasilianischer Musik auf bemerkenswerte Weise in den Vordergrund.

Angra, die repräsentativste Band aus der Power-Metal-Szene weltweit, ist mit voller Kraft zurück und zählt wieder einmal auf den erfahrenen italienischen Sänger Fabio Lione mit seiner kraftvollen Stimme und beeindruckender Performance. Das junge Ausnahmetalent Bruno Valverde beeindruckt am Schlagzeug und verleiht damit der Gruppe einen noch moderneren Sound.
Eine der großen Stärken des Albums ist außerdem die Vielfalt der Gastauftritte: Simone Simons der niederländischen Band Epica interpretiert den Song "Secret Garden" auf wahrhaft traumhafte Weise, während sich bei "Crushing Room" die Metal Diva Doro Pesch einem absolut großartigen Duett mit Rafael Bittencourt hingibt. Der starke Kontrast von Rafaels Lead Vocals zu Fabios Tonalität und Interpretation lassen seine Auftritte im Grunde zu den stärksten Momenten des Albums werden. Das wird auch bei der Coverversion des The Police-Klassikers "Synchronicity II", den die Band für die Platte auswählte, deutlich.

Das Design des Front-Covers und Albums verflicht geschickt Musik und Story zu einem wundervoll gestalteten Artwork – kreiert von Designer Rodrigo Bastos Didier repräsentiert es die traumhaften Momente der Story des Albums. Der Eingang zum Secret Garden (dt.: Geheimer Garten), eine Darstellung des Unterbewussten und die gesamte Atmosphäre des Geheimnisvollen, soll dem Fan eine Erfahrung ermöglichen, die weit über das bloße Hören der Songs hinausgeht.
CD 1
1. Newborn me 2. Black hearted soul 3. Final light 4. Storm of emotions 5. Synchronicity II 6. Violet sky 7. Secret garden 8. Upper levels 9. Crushing room 10. Perfect symmetry 11. Silent call
Markus Eck

von Markus Eck (05.12.2014) Auch wenn der Opener „Newborn me“ an gewissen Stellen dezent an das große „Pull me under“ von Dream Theater erinnert, so lassen die Brasilianer bei ihrer aktuellen Rückkehr eine ganze Menge an fantastisch guten Songideen durchkommen. Oder ist der Vergleich gar ein Ritterschlag für die Power Metal-Band um den neuen, populären Vokalisten Fabio Lione? Überhaupt erweckt dieses neue Angra-Album noch öfter (progressive) Erinnerungen an die Glanzzeit des einst sagenhaft eingängigen Traumtheaters in mir. „Secret garden“ strotzt aber so dermaßen vor multipler Vielfalt, dass man ständig auf monumental hohe Spannungsbögen gehoben wird. Denn Angra brillieren von vorne bis hinten und das auch auf allen Ebenen. Vier Jahre mussten die Fans auf diese wahrhaft meisterlich instrumentierte Platte warten. Und genau so lange könnte es gerne dauern, bis man alles zur Gänze erfasst hat. Soll heißen, die elf neuen Songs bleiben spannend, klingen raffiniert und wirken putzmunter, ganz egal, wie oft man sie anhört. Mehr als 20 Jahre an Hunger und Erfahrung bringen eben eine atemberaubend hohe Reife mit sich, die dem neuen Material zu 100% entströmt. Die Damen Doro Pesch und Simone Simons haben jeweilig Gastauftritte.