Scream aim fire

CD
Erhältlich innerhalb 1 Woche

Artikelbeschreibung

Alte Fans seien gewarnt, Bullet For My Valentine sind nicht mehr das, was sie noch beim Debut "The Poison" vorgaben. Metal und zwar verschiedenster Färbung heißt die neue Kursrichtung auf Scream Aim Fire. Mehr harte Metal-parts, mehr eingängige Melodien - mit Scream Aim Fire beißen sich Bullet For My Valentine in den Gehörgängen fest.
Artikelnummer: 434238
Geschlecht Unisex
Musikgenre Metalcore
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Bullet For My Valentine
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 25.01.2008

CD 1

  • 1.
    Scream aim fire
  • 2.
    Eye of the storm
  • 3.
    Hearts burst into fire
  • 4.
    Waking the Demon
  • 5.
    Disappear
  • 6.
    Deliver Us From Evil
  • 7.
    Take it out on me
  • 8.
    Say goodnight
  • 9.
    End of days
  • 10.
    Last to know
  • 11.
    Forever and always
  • 12.
    Keine Titelinformation (Data Track)

von Yvonne Zymolka (20.01.2008) Die Südwaliser Senkrechtstarter Bullet For My Valentine verabschieden sich mit ihrem zweiten Album "Scream aim fire" von ihren Jugendsünden und wagen den Sprung vom heranwachsenden Metal/Emocore ins Hauptfach Metal. Anhaltspunkte hierfür gibt es reichlich: Gitarrenläufe und Riffs, die glatt von ihren Landeskollegen Dragonforce stammen könnten, aber auch böse Death-Einschübe, gesanglich wie musikalisch, Stakkatosalven und ein mitleidloses Drumming gibt es da zu entdecken. Als Beweisstück A dient "Eye of the storm". Viele ’80er Huldigungen mit schicken Midtempo-Soli und melodiösem old school Heavy Metal-Gesang erfreuen den gestandenen Hörer, Anleihen ihrer alten Helden Metallica – Bullet starteten 1997 als Metallica-Coverband – sind ebenfalls wohldosiert unüberhörbar. Wären da nicht die Clean-Chorusse, die der Platte einen modernen Anstrich verleihen, und eine Menge Extrem-Einschübe, die für genügend Härte sorgen, könnte man schon von Haarspray-Nostalgie-Metal sprechen. "Scream aim fire" klingt durchweg glaubwürdig, da haben sich vier Freunde freigespielt und das auf technisch beachtlichem Niveau. Weiter so!