Details

https://www.emp.de/p/satellite/416593St.html
Artikelnummer: 416593St
16,99 € 8,99 €
Du sparst 47% / 8,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 16.11.2019 - 18.11.2019

Nur noch 1 Stück vorrätig

Add to cart options

Product Actions

Artikelnummer: 416593
Geschlecht Unisex
Musikgenre Nu Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band P.O.D.
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 11.02.2002
Sowohl „Satellite“ als auch einige Singleauskopplungen aus diesem vierten Album der christlichen US-Nu Metaller P.O.D. konnten sich 2001/2002 neben den heimischen Charts auch im UK und dem deutschsprachigen Raum in den Top Ten etablieren.
CD 1
1. Set it off 2. Alive 3. Boom 4. Youth of the nation 5. Celestial 6. Satellite 7. Ridiculous 8. The messenjah 9. Guitarras de amor 10. Anything right 11. Ghetto 12. Masterpiece conspiracy 13. Without jah, nothin' 14. Thinking about forever 15. Portrait 16. Whatever it takes
Marcel Anders

von Marcel Anders (null) Seit 10 Jahren im Geschäft, hatten es P.O.D. nie leicht. Die Rockfraktion belächelte sie wegen ihres christlichen Backgrounds, während sie der christlichen Liga schlichtweg zu hart und progressiv erschienen. Ein echtes Dilemma. Zumal P.O.D. in gängige Schubladen wie Nu Metal oder Rap-Rock abgelegt wurden - dabei haben sie schon lange vor Rage Against The Machine, Korn und Faith No More den totalen Stilmix proklamiert und standen doch in deren Windschatten. Bis jetzt. Denn mit ihrem zweiten Major-Album scheint sich alles zu ändern. Einerseits, weil P.O.D. der ganz große Durchbruch in den USA gelang, andererseits, weil es stilistisch nur noch wenig mit handelsüblichem "Crossover"-Sounds zu tun hat. Die Jungs um Sänger Sonny sind vielmehr dabei, die moderne Rockmusik auf ein ganz neues Level zu führen. Und zwar durch eine ungezügelte Aggressivität, kombiniert mit starken Melodien, hymnischen Refrains und sphärischen Interludes. Eben die perfekte Symbiose aus Frontalität und Harmonie, angereichert mit spannenden Zwischentönen aus Reggae, Ska und Punk. So sind Gastauftritte von H.R. (Bad Brains) und Kultfigur Eek-A-Mouse nur das Sahnehäubchen auf einem herausragenden Album.