Mehr Produktdetails

Wähle deine Größe

Rechtzeitige Lieferung zu Weihnachten

Sofort lieferbar!

Paketankunft: zwischen 06.12.2022 - 08.12.2022

Nur noch 4 Stück vorrätig

Teilen

Artikelbeschreibung

Nach dem Live-Album „Killadelphia“ legten Lamb Of God 2006 ihr „Sacrament“ ab. Mit einem achten Platz in den Billboardcharts räumten die Groove-Metaller mächtig ab, ‚Pathetic’ schaffte es sogar in die Late Night Show von Conan O’Brien.

Kauf auf Rechnung und Raten

Kostenlose Rücksendung

30 Tage Rückgaberecht

Unfassbar guter Service

Allgemein

Artikelnummer: 429714
Musikgenre Metalcore
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Lamb Of God
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 13.10.2006
Gender Unisex

CD 1

  • 1.
    Walk with Me In Hell (Album Version)
  • 2.
    Again We Rise (Album Version)
  • 3.
    Redneck (Album Version)
  • 4.
    Pathetic (Album Version)
  • 5.
    Foot to the Throat (Album Version)
  • 6.
    Descending (Album Version)
  • 7.
    Blacken The Cursed Sun (Album Version)
  • 8.
    Forgotten (Lost Angels) (Album Version)
  • 9.
    Requiem (Album Version)
  • 10.
    More Time to Kill (Album Version)
  • 11.
    Beating On Deaths Door (Album Version)

von Marcel Anders (04.10.2006) Das zweite Major-Album des Quintetts aus Richmond, Virginia (das vierte insgesamt) - und wieder das volle Brett. Unter der Regie von Produzenten-Ass Machine (Clutch, King Crimson, Everytime I Die) servieren die langhaarigen Amis einen mörderischen Sound aus messerscharfen Stakkato-Riffs, polternden, aber präzisen Drums und einem wütenden Grunzgesang, der nahezu unverständlich bleibt. Doch der Blick ins Booklet wirkt Wunder: Lamb Of God haben tatsächlich etwas zu sagen. Die elf Stücke richten sich gegen die modernen USA, die sie als stinkenden Moloch erachten. Ein Sumpf aus Geldgier, Korruption, Lügen und Machtmissbrauch. Wobei John Campbell & Co. nur zu gerne ins Detail gehen. Kurzum: "Sacrament" ist so wütend, hasserfüllt und brutal, wie nur eine L.O.G.-Scheibe sein kann. Der perfekte Support für Slayers "Unholy alliance"-Tour im November.

Unsere EMPfehlungen für dich