Details

https://www.emp.de/p/rise-of-the-dragon-empire/396626St.html
Artikelnummer: 396626St

Variations

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 23.10.2019 - 24.10.2019

Add to cart options

Product Actions

Artikelnummer: 396626
Geschlecht Unisex
Musikgenre Power Metal
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Bloodbound
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 22.03.2019
Nachdem die schwedischen Power Metaller BLOODBOUND vor zwei Jahren mit „War Of Dragons“ erstmalig Charterfolge in Deutschland feierten und gut besuchte bis ausverkaufte Shows auf ihrer Headliner-Tour verzeichnen konnten, steht nun mit „Rise Of The Dragon Empire“ das mit Spannung erwartete neue Album an. Man muss den Schweden ein großes Kompliment machen, denn „Rise Of The Dragon Empire“ strotzt nur so vor Hits, Hits und noch mal Hits. Die Band hat ihre Formel weiter verfeinert und wartet nun mit dem besten Material ihrer bisherigen Karriere auf. Auch wenn Bloodbound ihre eigene Note einbringen, so wird „Rise Of The Dragon Empire“ neben den zahlreichen eigenen Fans auch die von Sabaton, Powerwolf und sogar Nightwish begeistern.
CD 1
1. Rise Of The Dragon Empire 2. Slayer Of Kings 3. Skyriders And Stormbringers 4. Magical Eye 5. Blackwater Bay 6. Giants Of Heaven 7. The Warlock's Trail 8. A Blessing In Sorcery 9. Breaking The Beast 10. Balerion 11. Reign Of Fire
Markus Wosgien

von Markus Wosgien (06.02.2019) Die schwedischen Power-Metaller standen mit ihrem grandiosen „War of dragons“-Epos (2017) bereits auf der Schwelle zum endgültigen Durchbruch, den das Quintett mit ihrem neuen, nunmehr achten Silberling „Rise of the dragon empire“ endgültig forciert. Das wird bereits mit dem eröffnenden Titelsong deutlich, einer majestätischen Power-Hymne sondergleichen. Zugegeben ist die musikalische Nähe zu ihren Nachbarn von Sabaton, Powerwolf sowie Nightwish oftmals sehr frappierend, dennoch gelingt Bloodbound abermals der schmale Grat all dies auf originelle Weise in ihrem eigenen Sound zu verarbeiten. Dies ergibt am Ende ein durchweg spannendes, vielschichtiges Epos voller Ohrwürmern mit allerhöchstem Suchtpotential. Ganz oben stehen dabei das opulente „Skyriders and stormbringers“, die Schunkel-Nummer „The warlock‘s tail“ und die Speed-Granate „Balerion“. Es ist sicherlich das bis dato kommerziellste und im metallischen Sinne „poppigste“ Album der Skandinavier - doch es steht ihnen gut zu Gesicht.