Mehr Produktdetails
Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich 04.11.2020

EMP gibt den Preisvorteil, der durch die Senkung der Mehrwertsteuer entsteht, an dich weiter. Der Rabatt wird dir automatisch im Warenkorb angezeigt.

Aktionsbedingungen "MwSt.-Rabatt": EMP gibt dir den preislichen Vorteil der gesetzlichen MwSt.-Senkung in Form eines pauschalen Rabatts an dich weiter. Dieser Rabatt wird dir online in deinem Warenkorb und in den Stores an der Kasse gewährt und von deinem Gesamteinkauf abgezogen. Du erhältst Online und im Store 2,52 % Rabatt (auf Lebensmittel 1,87%). Dieser wird dir vom Gesamtkaufpreis abgezogen. So berechnet sich der MwSt.-Rabatt: Ein Artikel hat den Preis von 119 €. Dieser Preis enthält weiterhin 19% MwSt. Durch die rechnerische Gutschrift des MwSt.-Vorteils wird der Artikel (online im Warenkorb / im Store an der Kasse) mit 116 € berechnet. Dein Rabatt in Höhe von 3 € entspricht -2,52% des ausgezeichneten Preises. Dies entspricht der gesenkten MwSt. von 16%. Bücher, Kaufgutschein, Backstage Club Mitgliedschaften und Pfand sind von der Reduzierung ausgeschlossen. Alle Informationen und Bedingungen findest du hier.

Artikelbeschreibung

Erscheint auf schwarzem Vinyl.

Die Metalcoreler von Parkway Drive melden sich mit einem Mörder-Album zurück! "Reverence" punktet mit energiegeladenen, brutalen Songs und ist zudem mit einem mächtigen Sound ausgestattet. Der bereits veröffentlichte Track 'Wishing wells' drückt den Zuhörer direkt an die Wand und dürfte ohne Zweifel zu den besten Tracks der australischen Truppe gezählt werden.

Allgemein

Artikelnummer: 378862
Geschlecht Unisex
Musikgenre Metalcore
Medienformat LP
Produktthema Bands
Band Parkway Drive
Produkt-Typ LP
Erscheinungsdatum 04.05.2018
Geschlecht Unisex

LP 1

  • 1.
    Wishing Wells -
  • 2.
    Prey -
  • 3.
    Absolute Power -
  • 4.
    Cemetery Bloom -
  • 5.
    The Void -
  • 6.
    I Hope You Rot -
  • 7.
    Shadow Boxing -
  • 8.
    In Blood -
  • 9.
    Chronos -
  • 10.
    The Colour Of Leaving -

von Peter Kupfer (28.02.2018) Parkway Drive zimmerten ihr sechstes Album „Reverence“ still und heimlich zusammen, um es dann kurzerhand mit einem Paukenschlag zu veröffentlichen. Die Überraschung ist gelungen. Nach all den Jahren, in denen die Band ihre Vormachtstellung ausbauen konnte, verfeinerte man auch das Können hinsichtlich Härte und Balance. Winston und Co. haben sogar noch eine Schippe draufgelegt und agieren noch gewitzter und raffinierter. Während „Wishing wells“ biestige Blasts abfeuert und mit einem düsteren Sprechgesang eine Endzeitstimmung herrlich greifbar macht, bedient sich „Prey“ hymnenartigen Elementen und schlägt im Chorus Power Metal-artige Töne an. „The void“ frönt dem Rock in herrlichster Art und Weise, schafft aber gleichzeitig den Brückenschlag zum Überalbum „Horizons“. „I hope you rot“ thematisiert den Kindesmissbrauch-Skandal in der australischen Kirche und geht erbarmungslos zur Sache. Es ist das dunkelste und härteste Album von PWD, aber gleichzeitig auch das facettenreichste.