Requiem for the indifferent

CD
Mehr Produktdetails
Erhältlich innerhalb 1 Woche

Teilen

* Nur online. Mindestbestellwert 59,95 €. Die Versandkosten werden automatisch im Bestellprozess abgezogen. Der gratis Versand gilt nur für Standardversandmethoden. Gültig bis zum 30.11.2021.

Artikelbeschreibung

„Requiem for the indifferent“ ist die Arbeit von Genies. Ein Feuerwerk der Emotionen, voller Schönheit und Magie, gleichfalls hart und brachial - und im Ganzen schlichtweg umwerfend. 13 Volltreffer!

Allgemein

Artikelnummer: 226999
Musikgenre Symphonic Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Epica
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 09.03.2012
Gender Unisex

CD 1

  • 1.
    Karma (Prelude)
  • 2.
    Monopoly On Truth
  • 3.
    Storm The Sorrow
  • 4.
    Delirium
  • 5.
    Internal Warfare
  • 6.
    Requiem For The Indifferent
  • 7.
    Anima (Interlude)
  • 8.
    Guilty Demeanor
  • 9.
    Deep Water Horizon
  • 10.
    Stay The Course
  • 11.
    Deter The Tyrant
  • 12.
    Avalanche
  • 13.
    Serenade Of Self-Destruction

von Adam Weishaupt (03.01.2012) Gab es bis dato immer große Veränderungen zwischen allen neuen Epica-Alben, so darf man „Requiem for the indifferent“ getrost als logischen Nachfolger zu dem rundum fantastischen „Design your universe“ bezeichnen. Konsequent wird die eingeschlagene Richtung weiterverfolgt, wenngleich noch einen Tick extremer. So sind die Gegensätze zwischen opulenten, symphonischen und epischen Passagen und harten, brachialen Parts noch größer und gehen dennoch nahtlos ineinander über. Die zwölf Tracks sind wie ein Feuerwerk, harter klassischer Musik, welches von dem bezaubernden Gesang von Simone Simons dominiert wird. Diesem stehen abermals harte Growls von Gitarrist und Hauptkomponisten Mark Jansen gegenüber, der erneut ein fabelhaftes Gespür für filigrane, einmalige Melodien beweist. Darunter sind lupenreine Hymnen wie der Ohrwurm „Storm the sorrow“, der kraftvolle Opener „Monopoly of truth“ oder das beinharte und gleichfalls majestätische „Internal warfare“. Dennoch muss „Requiem for the indifferent“ als Ganzes genossen werden, dann entfaltet es seine wahre Pracht und unglaubliche Schönheit. Ein Werk von Genies!

Unsere EMPfehlungen für dich