Details

https://www.emp.de/p/rammstein-in-amerika/319600St.html
Artikelnummer: p1871248
Ausverkauft!

Leider zur Zeit nicht verfügbar!

Artikelnummer: 319600
Geschlecht Unisex
Musikgenre Industrial
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat 2-Blu-ray
Produktthema Bands
live Ja
Band Rammstein
Produkt-Typ Blu-Ray
Darsteller Rammstein
Erscheinungsdatum 25.9.15
"Rammstein in Amerika"!

Nach nur 20 Minuten meldet der Madison Square Garden, New York: Ausverkauft! Am Showabend singen 18.000 New Yorker mit Till Lindemann: „Auf dem Lande, auf dem Meer - lauert das Verderben / Die Kreatur muss sterben.“ 10 Jahre haben die amerikanischen Fans auf dieses Konzert gewartet und feiern nun begeistert mit der Band RAMMSTEINs Rückkehr in die Vereinigten Staaten. Der Konzertfilm „Live from Madison Square Garden“ (2010) feiert mit und zeigt die legendäre Live Show der Band. Hannes Rossachers Dokumentation „Rammstein in Amerika“ ist eine unvergleichliche Reise: Sie beginnt im Sommer 1988 am Ostseestrand in der DDR, begleitet die Band bei ihrer langen, manchmal schmerzvollen, Eroberung des amerikanischen Kontinents bis zum Jahr 2001, ihren desillusionierten “Abschied von Amerika” nach den Ereignissen des 11. Septembers und endet vor zigtausend jubelnden Amerikanern im Madison Square Garden. RAMMSTEIN haben für die Dokumentation ihr bandinternes Archiv gesichtet und umfängliches, bisher unveröffentlichtes Foto- und Filmmaterial zur Verfügung gestellt. In zahlreichen Interviews aus verschiedenen Etappen ihrer Geschichte sprechen die Bandmitglieder über ihre Erlebnisse jenseits des Atlantiks. Alte und neue Weggefährten sowie weitere prominente US-Kollegen, kommen zu Wort, zollen Anerkennung und haben so manche Anekdote parat: Chad Smith (Red Hot Chili Peppers), Moby, CJ Ramone, Steven Tyler (Aerosmith), Iggy Pop, Gene Simmons und Paul Stanley von KISS, Wes Borland (Limp Bizkit), Marilyn Manson, Melissa Auf der Maur, Scott Ian (Anthrax), Jonathan Davis und Munky Shaffer von Korn, Shawn Crahan (Slipknot), der Schauspieler Kiefer Sutherland („24“) u.v.m.

Konzertfilm „Live From Madison Square Garden“ (1h 41min)
Dokumentation „Rammstein In Amerika“ (2h 02min)
Making-of des Albums „Liebe Ist Für Alle Da“ (21
Untertitel: Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Japanisch, Russisch, Englisch and Deutsch für Gehörlose
1. INTRO 2. RAMMLIED 3. B******** 4. WAIDMANNS HEIL 5. KEINE LUST 6. WEISSES FLEISCH 7. FEUER FREI! 8. WIENER BLUT 9. FRÜHLING IN PARIS 10. ICH TU DIR WEH 11. DU RIECHST SO GUT 12. BENZIN 13. LINKS 234 14. DU HAST 15. PUSSY 16. SONNE 17. HAIFISCH 18. ICH WILL 19. ENGEL 20. KLAVIER (PIANO VERSION) 21. MENU RAMMSTEIN IN AMERIKA (LIVE FROM MADISON SQUARE GARDEN) 22. RAMMSTEIN IN AMERIKA (DOCUMENTARY) 23. MAKING OF "LIEBE IST FÜR ALLE DA" 24. MENU RAMMSTEIN IN AMERIKA & MAKING OF "LIEBE IST FÜR ALLE DA" (DOCUMENTARIES)
Oliver Kube

von Oliver Kube (01.10.2015) Zwei Discs, die die Liebesaffäre zwischen der global erfolgreichsten deutschen Band der letzten 20 Jahre und ihrer US-Fans perfekt illustrieren. Die erste bietet den kompletten 2010er-Auftritt der Band im wohl wichtigsten aller US-Konzerttempel, dem Madison Square Garden. 20 Minuten hatte es gedauert und die gigantische Arena mitten in New York City war ausverkauft. Bis unters Dach gefüllt mit Schaulustigen, die sich die erste Rammstein-Show in den Staaten seit 2001 nicht entgehen lassen wollten. Entsprechend enthusiastisch war der Empfang und entsprechend weit aufgerissen waren die Augen der 20.000 Fans, als die Band ihr unvergleichliches Bühnen-Feuerwerk abbrannte - grandios inszeniert und eingefangen in Ton und Bild für diesen umwerfenden Konzertfilm. Die zweite Scheibe bietet einen ebenso unterhaltsamen Bericht über den Aufstieg und die immense Popularität der Gruppe, aber auch ihre Probleme im und mit dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten - mit spannenden Anekdoten von Chad Smith (Red Hot Chili Peppers), Gene Simmons und Paul Stanley von Kiss, Marilyn Manson, Shawn Crahan (Slipknot), Schauspieler Kiefer Sutherland („24“) u.v.a. Abgerundet wird das Paket durch eine von Gitarrist Paul Landers gefilmte Making-Of-Dokumentation des 2008er Studioalbums „Liebe ist für alle da", das die Band ins kalifornische Sonoma Mountain Studio zu einer sechswöchigen Session entführte.