Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 15.04.2020 - 16.04.2020

Artikelbeschreibung

Die limitierte Erstauflage im Digipak kommt mit dem "Alive in Brazil - 30 Year Anniversary Concert" auf einer Bonus-CD.

Es muss nicht extra betont werden, dass die weltweite Metal-Szene nicht dieselbe ohne SEPULTURA wäre. Seit 35 Jahren werden die brasilianischen Ikonen nicht nur weltweit bewundert und angebetet; sie werden auf ewig an vorderster Front des Thrash Metal Spalier stehen – Zugpferde, seit sie 1986 ihr längst legendäres Debüt „Morbid Visions“ entfesselten.

So schnell sie sich in den späten Achtzigern als Anführer der zweiten Thrash-Welle auch festgebissen haben, so sehr schrecken sie seit jeher vor Stagnation zurück. Ihr mächtiges neues Epos „Quadra“ ist ein ein besonders vehementer Beweis für diesen ungebrochenen Willen, unstillbaren Durst und für eine so dermaßen hohe Qualität, dass man sich insgeheim wundert, warum diese Band nicht einfach überhitzt und hochgeht. Mittlerweile bei Album drei ihrer vielleicht stärksten Inkarnation aus den altgedienten Mitgliedern Andreas Kisser (Gitarre, Gesang) und Paulo Xisto Pinto Jr. (Bass), der gesanglichen Urgewalt Derrick Leon Greens und Schlagzeuger Eloy Casagrande angekommen, sind SEPULTURA 2020 mehr denn je eine ungezähmte, unbezwingbare Macht. Eine Macht, die jahrzehntelange Erfahrung mit jugendlichem Überschwang zu paaren weiß.
Artikelnummer: 461707
Geschlecht Unisex
Musikgenre Thrash Metal
Medienformat 2-CD
Produktthema Bands
Band Sepultura
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 07.02.2020

CD 1

  • 1.
    Isolation
  • 2.
    Means To An End
  • 3.
    Last Time
  • 4.
    Capital Enslavement
  • 5.
    Ali
  • 6.
    Raging Void
  • 7.
    Guardians Of Earth
  • 8.
    The Pentagram
  • 9.
    Autem
  • 10.
    Quadra
  • 11.
    Agony Of Defeat
  • 12.
    Fear; Pain; Chaos; Suffering

CD 2

  • 1.
    Choke
  • 2.
    Convicted In Life
  • 3.
    Sepulnation
  • 4.
    Apes Of God
  • 5.
    Sepultura Under My Skin
  • 6.
    Manipulation Of Tragedy
  • 7.
    The Vatican
  • 8.
    Cut-Throat

von Adam Weishaupt (21.01.2020) Sepultura-Gitarrist Andreas Kisser bezeichnete das 15. Studioalbum seiner Combo als „einen Schnelldurchlauf durch unsere gesamte Karriere“ und tatsächlich besitzt „Quadra“ die wichtigsten Elemente aus allen Schaffensphasen des brasilianischen Urgesteins. Wie der Titel bereits suggeriert, dreht sich auf „Quadra“ vieles um die Zahl 4, weshalb sich auch die 12 Tracks in vier Ebenen aufteilen lassen. Entsprechend ruppig und aggressiv beginnt das Album mit den Monstertracks „Isolation“, „Means to an end“ und „Last time“ (welches Erinnerungen an ihren Klassiker „Beneath the remains“ aufkommen lässt). „Capital enslavement“ läutet die „Roots“-Ära und den Tribal-Wahnsinn ein, ehe „Guardians of earth“ die progressive und experimentelle Seite von Sepultura in den Vordergrund rückt. Das Epos endet mit akustischen Ausflügen und Großtaten wie dem rockig-sphärischen „Agony of defeat“ und dem finalen, fast schon hymnischen „Fear; pain; chaos; suffering“. Sepultura gehen immer einen Schritt weiter und „Quadra“ ist definitiv eines ihrer stärksten Werke.