Psychotic symphony

CD
Ausverkauft!
Leider zur Zeit nicht verfügbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 04.04.2020 - 06.04.2020

Artikelbeschreibung

Erscheint als deluxe Doppel-CD-Edition im limitiertem Mediabook. Die Bonus-CD enthält 9 Instrumental-Tracks!

Die Supergroup Sons Of Apollo veröffentlicht den kommenden Output "Psychotic symphony". Die Formation um ex - DREAM THEATER Musiker Mike Portnoy und Derek Sherinian sowie Ron "Bumblefoot" Thal (ex-GUNS N’ ROSES), Billy Sheehan (THE WINERY DOGS, MR. BIG, David Lee Roth) und Jeff Scott Soto (ex-JOURNEY, ex-Yngwie Malmsteen's Rising Force) hat gemeinsam ein explosives Progressive-Album an den Start gebracht, welches seinesgleichen sucht. Produziert vom legendären "The Del Fuvio Brothers"-Duo Portnoy and Sherinian fällt Weihnachten für Prog-Fans in diesem Jahr wohl auf den 20. Oktober!
Artikelnummer: 367117
Geschlecht Unisex
Musikgenre Progressive Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat 2-CD
Produktthema Bands
Band Sons Of Apollo
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 20.10.2017

CD 1

  • 1.
    God of the Sun
  • 2.
    Coming Home
  • 3.
    Signs of the Time
  • 4.
    Labyrinth
  • 5.
    Alive
  • 6.
    Lost in Oblivion
  • 7.
    Figaro's Whore
  • 8.
    Divine Addiction
  • 9.
    Opus Maximus

CD 2

  • 1.
    God of the Sun (instrumental)
  • 2.
    Coming Home (instrumental)
  • 3.
    Signs of the Time (instrumental)
  • 4.
    Labyrinth (instrumental)
  • 5.
    Alive (instrumental)
  • 6.
    Lost in Oblivion (instrumental)
  • 7.
    Figaro's Whore (instrumental)
  • 8.
    Divine Addiction (instrumental)
  • 9.
    Opus Maximus (instrumental)

von Oliver Kube (16.08.2017) Die Zusammenschlüsse etablierter Namen zu immer neuen, meist kurzlebigen und oft auch musikalisch nicht wirklich aufregenden Formationen nimmt Überhand, aber in diesem Falle lohnt es sich, ein Ohr zu riskieren. Nicht nur, weil sich hier Drummer Mike Portnoy und Keyboarder Derek Sherinian (beide ex-Dream Theater), Bassist Billy Sheehan (Mr. Big), Gitarrist Ron „Bumbelfoot“ Thal (ex-Guns N‘ Roses) sowie Megastimme Jeff Scott Soto (ex-Yngwie Malmsteen, ex-Journey) als absolute Ausnahmekönner die Klinke in die Hand geben, sondern weil sie ein exzellentes, tatsächlich herausragendes Debüt an den Start gebracht haben. „Psychotic symphony” ist zweifellos progressiv und changiert dabei zwischen Rock und Metal. Was die Band von anderen Genre-Projekten absetzt, ist der vorhandene Groove. Neben einem unüberhörbaren Dream Theater-Element sind nämlich auch klar bluesige Einflüsse von Classic Rock-Giganten wie Led Zeppelin und Deep Purple zu verorten. Anspieltipps: „God of the sun“, „Coming home“, das vergleichsweise ruhige „Alive“ sowie das monumentale „Divine addiction“.

Gibt es auch als: