Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich 01.04.2020

Artikelbeschreibung


Das neue Ozzy Osbourne Album "Ordinary Man" als limitierte Deluxe Digipak-Edition kaufen


Erscheint in der limitierten Deluxe Digipak-Edition (6-Panel Softpack Special Board, Silver Foil Embossing, 16 Seiten fassendem Booklet).

"Ordinary Man" ist ein ganz besonderes Album mit inspirierender Entstehungsgeschichte: mit 71 Jahren erhielt Ozzy die schockierende Nachricht, dass er an Parkinson erkrankt ist. Zudem musste er sich von einer schweren Nackenoperation erholen. Eine Zeit die für Ozzy und seine Familie nicht immer einfach war. Trotz Zukunftängsten ließ sich die Rocklegende nicht entmutigen, als seine Tochter Kelly ihn fragte, ob er denn Lust darauf hätte ein Lied mit Rapper Post Malone aufzunehmen, zögerte er nicht lange und begab sich ins Studio. So ergab sich auch ganz spontan die Idee ein neues Album aufzunehmen.

"Ordinary Man" erscheint in der limitierten Deluxe Digipak-Edition (6-Panel Softpack Special Board, Silver Foil Embossing, 16 Seiten fassendem Booklet).
Artikelnummer: 464019
Geschlecht Unisex
Musikgenre Heavy Metal
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Ozzy Osbourne
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 21.02.2020

CD 1

  • 1.
    Straight to hell
  • 2.
    All my life
  • 3.
    Goodbye
  • 4.
    Ordinary man (ft. elton john)
  • 5.
    Under the graveyard
  • 6.
    Eat me
  • 7.
    Today is the end
  • 8.
    Scary litle green men
  • 9.
    Holy for tonight
  • 10.
    It's a raid (ft. post malone)
  • 11.
    Take what you want (ft. post malone & travis scott)

von Oliver Kube (29.01.2020) Zehn Jahre sind seit „Scream“, dem bis dato letzten Solo-Longplayers des Briten, vergangen. Trotzdem klingt die Black Sabbath-Legende so enthusiastisch wie eh und je, stimmlich scheint er sogar an Power und Elan zugelegt zu haben. Das zeigt bereits die Eröffnungsnummer, das von einem coolen Slash-Solo veredelte „Straight to hell“. Auch für den Sound des Madmans trifft diese Diagnose zu. Osbournes neuer Kreativpartner, Gitarrist/Songschreiber/Produzent Andrew Watt (Lana Del Rey, Blink 182), hat dem Metal-Urviech eine erstaunliche Frischzellenkur verpasst. Alles wirkt dynamischer und druckvoller als zuletzt, ohne dass krampfhaft auf Modernität geschielt wurde. Das knackige „All my life“ oder die majestätische Powerballade „Under the graveyard“ hätten auch auf seinen abgöttisch verehrten 1980er-Scheiben eine Top-Figur gemacht. Dafür sorgt neben Ozzy und Watt eine Rhythmussektion, die aus Duff McKagan (Guns N‘ Roses) und Chad Smith (Red Hot Chili Peppers, Chickenfoot) besteht. Ein echtes Highlight ist das mit Elton John aufgenommene Duett zum Klavierschleicher „Ordinary man“.