Details

https://www.emp.de/p/nostradamus/435456St.html
Artikelnummer: p621447
Ausverkauft!

Leider zur Zeit nicht verfügbar!

Artikelnummer: 435456
Geschlecht Unisex
Musikgenre Heavy Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat 2-CD
Produktthema Bands
Band Judas Priest
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 13.06.2008
Nostradamus von Judas Priest funktioniert in seiner verschachtelten Struktur nur als Ganzes, als Gesamtkunstwerk, als Filmsoundtrack ohne bewegte Bilder! Wie schon mit Angel Of Retribution haben Judas Priest die Fans mit Nostradamus überrascht und genau die Platte gemacht, die kaum der Anspruchshaltung der breiten Masse ihrer Anhänger entsprechen dürfte.
CD 1
1. Dawn Of Creation 2. Prophecy 3. Awakening 4. Revelations 5. The Four Horseman 6. War 7. Sands Of Time 8. Pestilence And Plague 9. Death 10. Peace 11. Conquest 12. Lost Love 13. Persecution
CD 2
1. Solitude 2. Exiled 3. Alone 4. Shadows In The Flame 5. Visions 6. Hope 7. New Beginnings 8. Calm Before The Storm 9. Nostradamus 10. Future Of Mankind
Matthias Mader

von Matthias Mader (13.06.2008) Bereits vor der Veröffentlichung des ambitionierten Konzeptalbums, dem ersten in ihrer langen Geschichte, schien klar, dass "Nostradamus" sich nicht an den normalen Maßstäben der durchaus musikalisch sehr vielschichtigen Diskographie Judas Priests würde messen lassen können. Und genau so ist es dann auch gekommen. Es ist schwer vorstellbar, wie man die 23 Songs (davon allerdings knapp die Hälfte instrumentale Zwischenspiele) etwa mit "Breaking the law" oder "Painkiller" in Einklang bringen könnte. "Nostradamus" funktioniert in seiner verschachtelten Struktur nur als Ganzes, als Gesamtkunstwerk, als Filmsoundtrack ohne bewegte Bilder! Wie schon mit "Angel of retribution" haben Priest die Fans wieder einmal überrascht und genau die Platte gemacht, die kaum ihrer Anspruchshaltung entsprechen dürfte. Das tut am ehesten vielleicht noch der schnelle Titelsong, zugleich die härteste Nummer der rund 100 Minuten Musik. Meine persönlichen Favoriten sind indes "Death" (ein schleppender, gut 7-minütiger Düsterschocker, der Gänsehaut erzeugt) sowie "Visions", das mit seinem Shuffle-Rhythmus und mitsingtauglichem Refrain fast wie eine Replik zum "Turbo"-Material klingt.