Night on Bröcken

CD
Mehr Produktdetails

Wähle deine Größe

Sofort lieferbar!

Paketankunft: zwischen 02.07.2022 - 04.07.2022

Teilen

Artikelbeschreibung

Auf ihrem 1984er Debüt enthüllen die zukünftigen Progressiv Metal-Könige schon viel von ihrer Klasse und Raffinesse, sind aber noch sehr von Iron Maiden beeinflusst und vergleichsweise straight. Der Anfang einer musikalisch überragenden Karriere.

Allgemein

Artikelnummer: 418883
Musikgenre Progressive Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Edition Re-Release
Produktthema Bands
Band Fates Warning
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 23.09.2002
Gender Unisex

CD 1

  • 1.
    Buried alive
  • 2.
    The calling
  • 3.
    Kiss of death
  • 4.
    Night on broken
  • 5.
    S.E.K.
  • 6.
    Misfit
  • 7.
    Shadowfax
  • 8.
    Damnation
  • 9.
    Soldier boy
  • 10.
    Last call (Demo)
  • 11.
    The calling (Bonus)
  • 12.
    Kiss of death (Bonus)
  • 13.
    Flight of Icarus (Bonus)

von Matthias Mineur (null) Erinnern wir uns: Als Fates Warning Anfang der Achtziger erstmals auf der Metal-Szene erschienen, lagen ihnen innerhalb weniger Monate die Fans gleich scharenweise zu Füssen. Von Beginn an zelebrierte die Band um Gitarrist Jim Matheos einen exquisiten Progmetal unterschiedlichster Couleur. Das Debutalbum "Night on bröcken" kam 1984 in die Plattenläden und trug aufgrund des damaligen Sängers John Arch noch leichte Anleihen eines Iron Maiden-Sounds. Abzüge in der Punktwertung gab es lediglich für das kindische Artwork, das eher nach Hörspielkassette denn nach Metal-Album aussah. "Night on bröcken" wird jetzt wiederveröffentlicht (mit besagtem Cover), mit Bonustracks, neuen Linernotes und Filmmaterial. Spannend sind die beiden '83er Demos "Flight of icarus" und "The calling" ebenso wie die bislang unveröffentlichten Versionen "Last call" (Demo 1984) und "Kiss of death" (Live 1985). Alles in allem eine feine Sache, die bei den Fans große Freude auslösen wird.

Unsere EMPfehlungen für dich