Details

https://www.emp.de/p/neverland/325386St.html
Artikelnummer: 325386St
16,99 € 6,99 €
Du sparst 58% / 10,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 25.11.2019 - 26.11.2019

Nur noch 1 Stück vorrätig

Add to cart options

Product Actions

Artikelnummer: 325386
Geschlecht Unisex
Musikgenre Metalcore
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band To The Rats And Wolves
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 08.01.2016
Kommt im Jewelcase mit 2 Bonustracks.

Nach dem Release der ersten EP „Young.Used.Wasted“ haben die sechs Köpfe rund um To the Rats And Wolves, niemals mit einem solchen Erfolg der 5 -Track EP gerechnet. Noch weniger damit, dass man kurze Zeit später bereits zwei erfolgreiche Tourneen als Support von Eskimo Callboy durch Europa und Deutschland hinter sich hat. Nach rund einem Jahr auf den Bühnen quer durch Deutschland, folgte die erste Tour an der Seite von Eskimo Callboy durch Europa (u.a Schweiz, Italien, Österreich) mit dabei die US-Amerikaner Iwrestledabearonce und die schwedische Combo Her Bright Skies. Doch damit war das Jahr 2014 noch lange nicht zu Ende für die Jungs aus dem Ruhrgebiet. Nach einem gefüllten Sommer und fast jedem Wochenende auf der Bühne (Mair1, Olgas-rock, Bochum Total uvm.) ging es im Herbst 2014 als Main-Support ein weiteres Mal auf Tour mit Eskimo Callboy durch Deutschland, mit der „We are The Mess #Round2 Tour“ beenden To the Rats And Wolves ihr bis dato erfolgreichstes Jahr. Für To the Rats And Wolves gibt es einfach keine Pause! Während die Tour-Maschinerie weiterhin heiß lief, arbeiteten die Jungs fleißig an ihrem ersten Studio-Album zusammen mit Daniel Haniß (Eskimo Callboy) welcher auch schon an der EP erfolgreich als Produzent mitgearbeitet hatte und legen mit "Neverland" ein unschlagbares Debütalbum hin..
CD 1
1. Suburban Romance 2. Wild at Heart 3. Dead by Dawn 4. Blackout 5. Revolution 6. Roadsick 7. Interlude 8. Schoolyard Warfare 9. Kill the DJ 10. Ghosts 11. Drag Me Down 12. Torn