Details

https://www.emp.de/p/moonglow/394081St.html
Artikelnummer: 394081St

Variations

Add to cart options

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 23.03.2019 - 25.03.2019

Product Actions

Neukunden: Versandkostenfrei ab 40€

Neu bei EMP?

Willkommen: Die Versandkosten für deine erste Bestellung gehen auf's Haus.

Nur für Neukunden: Versandkostenfrei ab 40€. Nur online einlösbar. Nur Standardversandmethoden. Die Versandkosten werden automatisch im Warenkorb abgezogen

Artikelnummer: 394081
Geschlecht Unisex
Musikgenre Symphonic Metal
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Avantasia
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 15.2.19
Erscheint im Digibook (inklusive 36 Seiten fassendem Booklet sowie dem Bonustrack 'Heart'.

Es ist soweit: Tobias Sammet beehrt uns mit seinem neueen AVANTASIA-Werk "Moonglow". Dieses umfasst elf Tracks und wartet einmal mehr mit zahlreichen Gastsängern auf: Neben Altbekannten, wie Ronnie Atkins, Jørn Lande, Eric Martin, Geoff Tate, Michael Kiske oder Bob Catley, haben beim neuen Album auch Candice Night, Hansi Kürsch sowie Mille Petrozza zu dessen Gelingen beigetragen. Das dazugehörige Artwork wurde von Alexander Jansson gestaltet.
CD 1
1. Ghost In The Moon 2. Book Of Shallows 3. Moonglow 4. The Raven Child 5. Starlight 6. Invincible 7. Alchemy 8. The Piper At The Gates Of Dawn 9. Lavender 10. Requiem For A Dream 11. Maniac 12. Heart (BONUS)
Adam Weishaupt

von Adam Weishaupt (07.12.2018) Avantasia gelingt es immer wieder aus den Gastmusikern ihrer Alben das Beste herauszuholen. Alleine die Beiträge von Hansi Kürsch in „Book of shallows“ - an der Seite eines brillanten Mille Petrozza, Ronnie Atkins und Jorn Lande - und in der epischen Mammutnummer „The raven child“ verdienen das Etikett „göttlich“. Dem steht ex-Queensryche Sänger Geoff Tate in den Songs „Invincible“ und „Alchemy“ in nichts nach und klingt neben Sammet genauso wie es sich jeder Fan seit „Empire“-Tagen vergeblich wünscht. Auch Michael Kiske wird stimmlich in der Speed-Nummer „Requiem for a dream“ in unmenschliche Höhen getrieben und meistert diese mit Bravour. Den Höhepunkt jedoch liefert der hymnische Titelsong „Moonglow“, in dem sich Tobi Sammet gemeinsam mit der bezaubernden Candice Night vor Mike Oldfield verbeugen. Mit der vorzüglichen Coverversion des Pop-Klassikers „Maniac“ gibt es am Ende noch eine weitere Überraschung, auf der Mr. Big Frontmann Eric Martin begeistert.

3
0
0
0
0

Sag uns deine Meinung zu "Moonglow".

1 bis 3 von 3
Sortieren nach Datum Hilfreich
Dein Profilbild

Kristine S.

6 Bewertungen

Geschrieben am: 03.03.2019

Fantastisch

Einfach nur genial, Platz 1 der deutschen Albumcharts, besagt ja schon alles

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Dein Profilbild

Peter Z.

3 Bewertungen

Geschrieben am: 21.02.2019

Tobi hat gerufen ......

...... und alle sind gekommen :)
Ein weiteres Meisterwerk von Tobias Sammet mit dem Er sich einmal mehr übertrifft.
Einfach ein Werk zu mehrfach hören, das man auch in 10 Jahren immer noch gut hören kann.

Peter

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Dein Profilbild

Andrea B.

6 Bewertungen

Geschrieben am: 19.02.2019

Meisterwerk mit typischem Soind

Ein Meisterwerk das seines gleichen sucht!
Ich war von Ghostlights schon hin und weg und hatte sehr hohe Erwartungen an das neue Album.
Ich muss zugeben, dass Sammet und Konsorten diese doch tatsächlich noch übertroffen haben. Trotz neuer Gastsänger und neuer Klang- und Soundeinlagen geht der typisch bombastische Avantasia-Sound nicht verloren. Alles in allem vermittelt das komplette Stück einfach eine gute, angenehme Stimmung.

Das Album überzeugt auf ganzer Linie und ist meiner Meinung nach rundum gelungen. Vom Mischen, bis hin zur Reihenfolge alles richtig gemacht. Auch den Bonustrack sollte man sich wirklich nicht entgehen lassen.

Noch dazu die Limited-Edition für den Preis absolut empfehlenswert!

War diese Bewertung hilfreich für dich?