Monstereophonic - Theaterror vs. Demonarchy

CD
Mehr Produktdetails
Erhältlich innerhalb 1 Woche

Teilen

Artikelbeschreibung

Kommt im Digipak.

Die finnischen Hardrock Monster von Lordi haben mit "Monstereophonic: Theaterror Vs. Demonarchy" ihr neues Album angekündigt. Aufgeteilt in zwei Teile verspricht dieser Silberling mehr als je ein Lordialbum zuvor. Auf den Songs der ersten Hälfte ist klassicher Lordi-Hardrock zu hören, auf der zweiten jedoch härtester Heavy Metal!

Allgemein

Artikelnummer: 339657
Musikgenre Heavy Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Lordi
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 16.09.2016
Gender Unisex

CD 1

  • 1.
    SCG8: One Message Waiting
  • 2.
    Let's Go Slaughter He-Man (I Wanna Be The Beast-Man In The Masters Of The Universe)
  • 3.
    Hug You Hardcore
  • 4.
    Down With The Devil
  • 5.
    Mary Is Dead
  • 6.
    Sick Flick
  • 7.
    None For One
  • 8.
    SCG VIII: Opening Scene
  • 9.
    Demonarchy
  • 10.
    The Unholy Gathering
  • 11.
    Heaven Sent Hell On Earth
  • 12.
    And The Zombie Says
  • 13.
    Break Of Dawn
  • 14.
    The Night The Monsters Died

von Jürgen Tschamler (03.08.2016) Die Kurzfassung zum neuen Album könnte folgendermaßen klingen: Wo Lordi draufsteht, ist Lordi drin. Da weiß jeder was gemeint ist, und jeder weiß, was er für sein Geld bekommt. Aber das wäre nicht sonderlich fair gegenüber einem Album, in das Musiker Herzblut, Zeit und Geld gesteckt haben. Dennoch stimmt es faktisch, denn Lordi liefern ihren unverwechselbaren Sound, sprich große Chöre, massenkompatible Riffs und jede Menge Mid-Tempo Rhythmen um Tausende in den kollektiven Bangmodus zu versetzen. Man orientiert sich ganz klassisch am Vorgänger „Scare force one“, wobei jedoch festzustellen bleibt, dass der Gitarrensound manchmal härter und dominanter wirkt. Schön zu hören bei Stücken wie „Demonarchy“, „Break of dawn“ oder „Hug you hardcore“. „Monstereophonic - Theaterror vs. Demonarchy“ ist in seiner Gesamtheit ein Lordi Album ohne Schwächen, mit mehr als einem Dutzend starker Hits wie beispielsweise „Down with the devil“. In Sachen Lordi läuft alles rund und Fans dürfen sich auf ein Album freuen, das alle Erwartungen erfüllt.