Mehr Produktdetails
Erhältlich innerhalb 1 Woche

Teilen

Artikelbeschreibung

Kommt im Mediabook.

Katatonia bringen mit “Mnemosynean” eine Raritäten-Sammlung heraus. Auf dem Album sind B-Seiten, bislang unveröffentlichte Songs, Bonustracks von Special-Editions, Cover-Songs und Remixe zu hören. Der Albumtitel bezieht sich auf die griechische Mythologie und Mnemosyne, die Göttin der Erinnerung. Zudem enhält das Album auch eine neue Bandbiografie der Musikjournalistin Eleanor Goodman, die vollständigen Texte und Linernotes von Anders Nyström und Jonas Renkse etc.

Allgemein

Artikelnummer: 513235
Musikgenre Gothic Metal
Medienformat 2-CD
Produktthema Bands
Band Katatonia
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 01.10.2021
Gender Unisex

CD 1

  • 1.
    Vakaren
  • 2.
    Sistere
  • 3.
    Wide Awake In Quietus
  • 4.
    Night Comes Down
  • 5.
    Second
  • 6.
    The Act Of Darkening
  • 7.
    Ashen
  • 8.
    Sold Heart
  • 9.
    Displaced
  • 10.
    Dissolving Bonds
  • 11.
    Unfurl
  • 12.
    Code Against The Code

CD 2

  • 1.
    Wait Outside
  • 2.
    Sulfur
  • 3.
    March 4
  • 4.
    O How I Enjoy The Light
  • 5.
    Help Me Disappear
  • 6.
    Fractured
  • 7.
    No Devotion
  • 8.
    Quiet World
  • 9.
    Scarlet Heavens
  • 10.
    In The White (Urban Dub)
  • 11.
    My Twin (Opium Dub Version)
  • 12.
    Soil`s Song (Krister Linder 2012 remix)
  • 13.
    Day And Then The Shade (Frank Default remix)
  • 14.
    Idle Blood (Linje 14)
  • 15.
    Hypnone (Frank Default Hypnocadence mix)

von Oliver Kube (30.08.2021) Zu ihrem 30. Geburtstag machen uns die Melancholie-Könige um die Masterminds Jonas Renkse (Gesang) und Anders Nyström (Gitarre) ein wunderbares Geschenk: eine Sammlung von seit Jahren vergriffenen Raritäten, Single-B-Seiten und Remixen aus ihrer kompletten bisherigen Karriere. Wer beispielsweise die umwerfend emotionale Coverversion von Judas Priests „Night comes down” noch nicht kennt, für den/die wird sich der Kauf dieser Veröffentlichung schon allein dadurch auszahlen. Wenn eine Band es sich leisten kann atmosphärische Geniestreiche wie das mal verträumte, dann wieder unfassbar dringlich wirkende „Ashen”, das auf Schwedisch gesungene „Vakaren” oder das nicht nur rhythmisch brillante, sondern faszinierend gothic-lastige „Scarlet heavens” lediglich als Bonustracks zu verwenden beziehungsweise auf einer limitierten EP zu „verstecken”, sagt das wohl alles über die Qualitäten dieser Künstler aus. Fans des Fünfers werden hier jede Menge neue Lieblingssongs entdecken. Hoffen wir, dass Katatonia noch mindestens 30 weitere Jahre solch wunderbare Musik machen.

Gibt es auch als:

Unsere EMPfehlungen für dich