Details

https://www.emp.de/p/mercenary/408646St.html
Artikelnummer: 408646St
9,99 € 6,99 €
Du sparst 30% / 3,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Rechtzeitige Lieferung zu Weihnachten

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich 17.12.2019

Nur noch 5 Stück vorrätig

Add to cart options

Product Actions

Gratis Versand ab 15 €

Gratis Versand

Heute kannst du shoppen bis der Arzt kommt und wir schenken dir die Versandkosten ab 15 € Bestellwert. Bitte schön!

*Mindestbestellwert 15 €. Nur online einlösbar. Nur Standardversandmethoden. Die Versandkosten werden automatisch im Warenkorb abgezogen.

Artikelnummer: 408646
Geschlecht Unisex
Musikgenre Death Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Bolt Thrower
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 07.09.1998
Vier lange Jahre haben Bolt Thrower für den „For Victory“-Nachfolger gebraucht, doch das Warten hat sich gelohnt. „Mercenary“ bietet Bolt Thrower in Reinkultur und wurde zur Veröffentlichung zurecht zum Album des Monats im Rock Hard gekürt!
CD 1
1. Zeroed 2. Laid to waste 3. Return from chaos 4. Mercenary 5. To the last... 6. Powder burns 7. Behind enemy lines 8. No guts, no glory 9. Sixth chapter
Holger

von Holger (null) Trotz etlicher Quälereien mit der ehemaligen Plattenfirma und Unstimmigkeiten mit Ex-Shouter Martin van Drunen können die schon fast totgeglaubten Bolt Thrower mit einer neuen Breitseite aufwarten. Als Martin die Band aufgrund persönlicher Differenzen verließ, sollten Bolt Thrower Gerüchten zur Folge endgültig in Schutt und Asche verfallen, doch alles kam wieder mal ganz anders: Die englische Dampfwalze fragte stumpf bei Ex-Frontmann Karl Willets an, ob er nicht Bock hat, wieder einzusteigen. Der willigte sofort ein und mittlerweile ist "Mercenary" im Kasten. Die Kriegsmaschine rollt und klingt auch 1998 noch wie Bolt Thrower. Sie weicht nicht von ihrem typischen Sound und schon gar nicht von ihrem Stil ab: Eiskalt, maschinell, schleppend, monströs und verdammt brutal. So lieben wir sie, so sind sie, und so werden sie immer bleiben. Songs wie "Powder burns", "Mercenary", "Sixth chapter" oder "No guts - no glory" shredden alles nieder. Es hätte nie etwas besseres geben können als eine neue Bolt Thrower-Scheibe mit Karl, allerdings bleibt bei mir auch eine kleine Träne, denn wir sollten nicht vergessen, daß Mr. van Drunen bei den Engländern mehr als nur ein Ersatz war.