Details

https://www.emp.de/p/memento/343566St.html
Artikelnummer: 343566St
19,99 € 14,99 €
Du sparst 25% / 5,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 16.10.2019 - 17.10.2019

Add to cart options

Product Actions

Neukunden: Versandkostenfrei ab 40€

Neu bei EMP?

Willkommen: Die Versandkosten für deine erste Bestellung gehen auf's Haus.

Nur für Neukunden: Versandkostenfrei ab 40€. Nur online einlösbar. Nur Standardversandmethoden. Die Versandkosten werden automatisch im Warenkorb abgezogen

Artikelnummer: 343566
Geschlecht Unisex
Musikgenre Deutschrock
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Böhse Onkelz
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 28.10.2016
Kommt im hochwertigen Digipak mit Prägung im Schuber und separatem Booklet mit allen neuen Songtexten. Als Bonus erhaltet ihr zudem ein 120 seitiges BO-Tattoo-Booklet der BO-Fans.

"Memento": Am 28.10.16 erscheint Memento. Das neue Album der Böhsen Onkelz und das Erste nach über 10 Jahren Abstinenz. Noch vor wenigen Jahren waren die Onkelz beerdigt, heute leben sie, und wie! Heute, im Herbst 2016, sind sie freier, angriffslustiger und unbequemer als vielleicht je zuvor! In "Memento" wird schon beim Coverartwork deutlich, dass die Onkelz sich noch immer mit sich selbst und ihren Fans verbunden fühlen. Sie erinnern sich an alles Gute, alles Schlechte und haben sich, zusammen mit ihrer Gefolgschaft, ihre Memoiren zu Tausenden unter die Haut ritzen lassen. Auch das heißt Memento für die Band und deren Neffen und Nichten. Nie zuvor ist ein Onkelz Album mehr auf Augenhöhe, mehr demokratischer entstanden, als dieses. Ideen aller vier Onkelz sind in die zwölf Stücke eingeflossen, die mal zornig, mal zorniger, mal autobiografisch, mal pathetisch und mal ruhig daher kommen. Eine extrem explosive und frische Mischung, die weder vor den großen Themen des Zusammenlebens („Markt und Moral“), („Frei“), noch vor den persönlichen Dämonen eines jeden Einzelnen halt machen und schwer episch daherkommen („Nach allen Regeln der Sucht“, „Der Junge mit dem Schwefelholz“). Zwischendrin darf es nicht an Pathos fehlen. Es muss gefeiert werden, dass man lebt. Zurecht. („Jeder kriegt was er verdient“), („Gott hat ein Problem“). Aufgenommen in Dublin, auf Ibiza und in Nashville, Tennessee, ist Memento das Werk der Onkelz, dass es – wenn die Sonne etwas ungünstiger gestanden hätte – niemals geben würde. Wer das Ding gehört hat, wird sich freuen, dass die Band wieder in voller Gänze am Start ist. Als Einheit. Im Memento-Momentum mit ihren Fans geeint. Und das wird man sehen. Mehrere tausend Onkelz-Tattoos von tausenden Fans waren Grundlage des Artworks von Memento, das hochwertiger nicht sein könnte
CD 1
1. Gott hat ein Problem 2. Frei 3. Markt und Moral 4. Jeder kriegt was er verdient 5. Mach's dir selbst 6. Irgendwas für nichts 7. Wo auch immer wir stehen 8. Es ist sinnlos mit sich selbst zu spaßen 9. Der Junge mit dem Schwefelholz 10. Nach allen Regeln der Sucht 11. Auf die Freundschaft 12. 52 Wochen
Henjo Bender

von Henjo Bender (29.09.2016) „Wir leben! Wir leben! Nicht nur in Träumen und Ideen. Für immer Onkelz! Gott hat ein Problem“ - so lautet es in dem Opener „Gott hat ein Problem“ des neuen Onkelz Albums „Memento“. Zwölf neue Songs erwarten die treue Anhängerschaft der Böhsen Onkelz, die sich laut und angriffslustig zurückmelden. Was sofort auffällt: Kevins Stimme ist - das erste Mal seit langer, langer Zeit - laut und nicht verlegen leise abgemischt. Der Mann hat ordentlich Kraft auf den Stimmbändern. Elegant wird die Balance zwischen den großen Themen („Markt und Moral“) und den kleinen, aber ebenso wichtigen persönlichen Themen des Alltags, der Psyche und anderer autobiografischer Persönlichkeitsmerkmale („Es ist sinnlos mit sich selbst zu spaßen“, „Nach allen Regeln der Sucht“) gehalten. Und eine Ballade („Wo auch immer wir stehen“), deren Text zum ersten Mal in der Karriere der Onkelz von Stephan und Gonzo verfasst wurde, darf ebenfalls nicht fehlen. Kurz: „Memento“ ist eine explosive, erstaunlich freche und frische Mischung geworden. Dass alle vier Onkelz sich am Songwriting beteiligt haben ist mehr Zeugnis einer echten Bandeinheit, als eine bloße Randnotiz.