Details

https://www.emp.de/p/mehr-hass/343334St.html
Artikelnummer: p2061722
Ausverkauft!

Leider zur Zeit nicht verfügbar!

Artikelnummer: 343334
Geschlecht Unisex
Musikgenre Oi!
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD & DVD
Edition Limited Edition
Produktthema Bands
Band KrawallBrüder
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 06.01.2017
Erscheint im Digipak mit CD und DVD!

Die Krawallbrüder setzen auch auf ihrem neuesten Streich auf 100 % Provokation. Der Titel „mehr hass“ lässt schon erahnen, dass die vier Jungs nicht unbedingt den Mainstreamkurs einiger Mitstreiter einschlagen wollen, sondern vielmehr auf persönliche Emotionen setzen wollen, ohne diese zu sehr im Pathos zu ersticken! Hier wird dem Hörer die Wahrheit schnörkellos präsentiert und mit einem - von „Phil Hillen“ in dessen SU2 Studio (AC Angry, Powerwolf) produzierten - satten Sound vor den Latz geknallt. Nach dem Charterfolg „Heute-Morgen-Für Immer“ hier der neue Anwärter der „KrawallBrüder“ auf die vorderen Ränge der Beliebtheitsskala.
Disc 1
1. Intro 2. Die Welt zum Feind 3. Unbeugsam 4. A.M.O.R. 5. Wo das Herz schlägt 6. Preludio M.H. 7. Mehr Hass 8. Der Ewigkeit entgegen 9. Bis hierher 10. Feuer zu Asche 11. Mach's gut (mein Freund) 12. Manchmal 13. Scheiss auf euch 14. Studioreport I (Interview) 15. Unbeugsam 16. Studioreport II (Interview) 17. Uns're Lieder - Euer Halt 18. Studioreport III (Interview)
Jürgen Tschamler

von Jürgen Tschamler (09.09.2016) Die Lage in der Welt ist bescheiden bis grenzwertig und die KrawallBrüder veröffentlichen mit „mehr Hass“ ihren neunten Longplayer. Ob der Titel glücklich gewählt ist, zeigt sich, wenn man die ersten Töne hört. Man hat das Gefühl, den Brüdern scheint die Situation der Welt am Arsch vorbeizugehen. Elf neue Songs auf der Digipak-Edition plus eine Stunde Videomaterial werden einem gegen die Stirn geschleudert. Laut Band ist der Albumtitel nicht wörtlich gemeint, sondern ist eher eine sarkastische Sichtweise der breiten Medienlandschaft auf die Band, die man ausdauernd ignoriert. Zwischen den elf Songs findet sich zudem eine Coverversion von Blood For Blood („I ain't like you / Scheiß auf euch“), die man ganz in Deutsch eingesungen hat. Die Brüder schenken sich nichts und verpassen der Liebe im Song "A.M.O.R." ein neues Gesicht. Halbstarke Jungs kommen mit dem Song "Unbeugsam" auf ihre Kosten. „Was bleibt“ und „Mach's gut (mein Freund)“ sind typische KB-Hymnen, die man definitiv zum Mitsingen anregen. Fazit: Die Herren liefern beeindruckend harte Stücke mit hohem Aggressivitätspotential.