Details

https://www.emp.de/p/meditations/380688St.html
Artikelnummer: 380688St

Variations

Product Actions

Erhältlich innerhalb 1 Woche

Add to cart options

Product Actions

Versandkostenfrei ab 39,99 €

GRATIS VERSAND
Artikelnummer: 380688
Geschlecht Unisex
Musikgenre Death Metal
Medienformat LP
Produktthema Bands
Band Kataklysm
Produkt-Typ LP
Erscheinungsdatum 01.06.2018
Erscheint auf schwarzem Vinyl.

Die kanadische Hyperblast-Maschinerie Kataklym läuft auf ihrem neuen Album "Meditations" zur absoluten Hochform auf und wird euch begeistern, denn es verkörpert die Wurzeln und Grundelemente der Band in einer aufgefrischten und vorher nie dagewesenen Form. Zum ersten Mal seit über zehn Jahren waren wieder alle vier Bandmitglieder am Songwriting beteiligt. Herausgekommen sind dabei Songs, die an die Zeiten erinnern, in denen Bandklassiker wie "Shadows & dust", "Serenity in fire" und "In the arms of devastation" das Licht der Welt erblickt haben.
LP 1
1. Guillotine 2. Outsider 3. The Last Breath I'll Take Is Yours 4. Narcissist 5. Born To Kill And Destinied To Die 6. In Limbic Resonance 7. And Then I Saw Blood 8. What Doesn't Break Doesn't Heal 9. Bend The Arc, Cut The Cord 10. Achilles Heel
Jürgen Tschamler

von Jürgen Tschamler (11.04.2018) Die kanadische Abrissbirne Kataklysm ließ im Vorfeld wissen, dass das neue Album viel zu bieten haben wird und man sich deshalb dazu entschlossen hat Jay Ruston (Stone Sour, Anthrax) den Mix und das Mastering machen zu lassen. Man wollte jemanden mit neuen, nicht festgefahrenen Ansichten als positiven Input, um eine hörbare Weiterentwicklung vorweisen zu können. Grundsätzlich hat sich am Stil der Kanadier aber nichts geändert, ihre bekannten Stakkatoattacken prägen auch dieses Album. Auffallend ist allerdings, dass der Sound wärmer, runder und klassischer ausgefallen ist und die teils emotionslosen Doublebass-Attacken fast komplett eliminiert wurden. Zudem gibt es deutliche Anzeichen von harmonischen Passagen wie z.B. bei „ And then I saw blood“ oder „Achilles heel“. Überhaupt wirkt die zweite Hälfte des Albums deutlich musikalischer im Vergleich zu den Garanten der ersten Hälfte. „Meditations“ ist ein überraschend gefühlvolles Album für Kataklysm-Verhältnisse.