Magic

LP
Ausverkauft!
Mehr Produktdetails
Leider zur Zeit nicht verfügbar!

Artikelbeschreibung

Erscheint als limitierte Edition (250 Exemplare) auf weißem Vinyl!

Kaum ein Jahr ist es her, dass die Deutsche Power-Metal-Truppe Serious Black ihren hochkräter "Mirrorworld" veröffentlichten. Nun kündigen Mario und seine Jungs mit "Magic" schon ihre nächste Scheibe an, die an den Erfolg der letzten Platte nahtlos anknüpfen soll!

Allgemein

Artikelnummer: 363212
Farbe weiß
Geschlecht Unisex
Musikgenre Power Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat LP
Produktthema Bands
Band Serious Black
Produkt-Typ LP
Erscheinungsdatum 25.08.2017

LP 1

  • 2.
    Binary Magic
  • 3.
    Burn! Witches Burn!
  • 4.
    Lone Gunman Rule
  • 5.
    Now You'll Never Know
  • 6.
    I Can Do Magic
  • 7.
    Serious Black Magic
  • 8.
    Skeletons On Parade
  • 9.
    Mr. Nightmist
  • 10.
    The Witch Of Caldwell Town
  • 11.
    True Love Is Blind
  • 12.
    Just Kill Me
  • 13.
    Newfound Freedom
  • 14.
    One Final Song

von Markus Wosgien (27.06.2017) Nach dem vergleichsweise schwächeren „Mirrorworld“ ziehen Serious Black die Zügel wieder deutlich an und liefern mit „Magic“ ein ambitioniertes Konzeptepos ab, das weitaus inspirierter und großspuriger klingt. Erzählt wird die mystische Geschichte des Mr. Nightmist, welche das Sextett auf teils progressive Gefilde führt und ihnen reichlich Platz zur kreativen Entfaltung bot. Die dreizehn Tracks (plus Intro) besitzen das nötige Feuer und entfachen einen powermetallischen Flächenbrand, der fesselt und fasziniert. Goldkehlchen Urban Breed wächst dabei einmal mehr über sich hinaus und verleiht den durchweg hymnischen Kompositionen den nötigen Glanz. Musikalisch befinden sich Serious Black dabei in der Schnittmenge aus Freedom Call, Pretty Maids und Stratovarius und beweisen ein glückliches Händchen für kernige Ohrwürmer. Ganz vorne dabei ist das verträumte „You’ll never know“, die beiden prägnanten Mitsing-Ohrwürmer „Burn witches burn“ und „I can do magic“ sowie der Speed Metal Nackenbrecher „True love is blind“. Fazit: „Magic“ wird seinem Namen gerecht und liefert eine amtliche Power Metal Vollbedienung, mit einer großen Zahl echter Hits.

Unsere EMPfehlungen für dich