Ausverkauft!

"Magic mountain" CD von Black Stone Cherry

Leider zur Zeit nicht verfügbar!

Teilen

Artikelbeschreibung

Das vierte Werk von Black Stone Cherry heißt „Magic mountain“ und liefert den gewohnt attraktiven, ebenso melodischen wie kraftvollen Mix aus Southern Rock und Post-Grunge. Im Vergleich zu den Vorgängern wird hier mehr Wert auf Rotzigkeit gelegt.


Kauf auf Rechnung und Raten

Kostenlose Rücksendung

30 Tage Rückgaberecht

Unfassbar guter Service

Allgemein

Artikelnummer: 283287
Musikgenre Hardrock
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Black Stone Cherry
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 02.05.2014
Gender Unisex

CD 1

  • 1.
    Holding On...To Letting Go
  • 2.
    Peace Pipe
  • 3.
    Bad luck and hard love
  • 4.
    Me And Mary Jane
  • 5.
    Runaway
  • 6.
    Magic Mountain
  • 7.
    Never Surrender
  • 8.
    Blow My Mind
  • 9.
    Sometimes
  • 10.
    Fiesta Del Fuego
  • 11.
    Dance Girl
  • 12.
    Hollywood In Kentucky
  • 13.
    Remember Me

von Oliver Kube (28.03.2014) Das vierte Album der US-Rocker beginnt mit einer herrlich fiesen, dröhnenden Rückkopplung, die in das deftig rockende „Holding on… to letting go“ übergeht. Die Nummer ist eine gelungene Mixtur aus klassischer Stadion-Rock-Hymne und knarzig-dreckigem Sound à la Zakk Wylde’s Black Label Society. Dieser Eröffnungstrack gibt die - im Vergleich zu den etwas runderen Vorgängern - neue, rotzigere Klang-Richtung vor. Das macht Spaß, bleibt spannend und zwingt den Hörer doch immer wieder zum Mitgrooven. Das unwiderstehliche „Peace pipe“ etwa, der exzellente Titelsong oder das harte „Never surrender“ sind Top-Beispiele für diesen Effekt. Allerdings hat die Band ihren Stil deshalb nicht wirklich ändern müssen. Auch auf „Magic mountain“ liefert das Kentucky-Quartett weiterhin eine großartig funktionierende Melange aus 70er-Southern-Rock, breitwandigen 80er-Melodien und der rohen Power diverser 90er-Grunge-Acts ab. Black Stone Cherry sprechen dabei Classic-Rocker ebenso an, wie Fans erdig-atmosphärischer und doch druckvoller, aktuellerer Klänge zwischen Nickelback und Alter Bridge. Tolles Album.