Wähle deine Größe

Sofort lieferbar!

Paketankunft: zwischen 04.02.2023 - 06.02.2023

Teilen

Artikelbeschreibung

Jewelcase

Nur echte Vollblutmusiker mit wirklich großer kreativer Substanz schaffen es, sich derart lange am Markt zu halten wie Axel Rudi Pell. Seit weit mehr als 30 Jahren veröffentlicht der Bochumer Gitarrist und Songschreiber mit seiner A.R.P-Band in regelmäßigen Abständen neue Alben. Die Resonanzen darauf sind durchweg glänzend, die blendenden Verkaufszahlen, hohen Charts-Notierungen und kontinuierlich steigenden Zuschauerzahlen seiner Konzerte und Tourneen sprechen eine eindeutige Sprache.

Nun erscheint sein neuestes, insgesamt 21. Studiowerk "Lost XXIII. Das neue Album ist in Pells langer Karriere ein ganz spezielles, da besonders abwechslungsreiches Album, mit zehn (plus Intro) tiefmelodischen Hardrock-Songs, in denen der A.R.P.-charakteristische Stil ebenso zu finden ist, wie temporeiche Highlights und kompositorische Überraschungen. Zu den Höhepunkten gehört unter anderem der Titelsong mit seinen arabischen Tonskalen im Refrain, ein – wie Pell erklärt – „längerer, epischer Track, der typisch für mich ist.“

Kauf auf Rechnung und Raten

Kostenlose Rücksendung

30 Tage Rückgaberecht

Unfassbar guter Service

Allgemein

Artikelnummer: 526711
Musikgenre Hardrock
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Axel Rudi Pell
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 15.04.2022
Gender Unisex

CD 1

  • 1.
    Lost XXIII Prequel (Intro)
  • 2.
    Survive
  • 3.
    No Compromise
  • 4.
    Down On The Streets
  • 5.
    Gone With The Wind
  • 6.
    Freight Train
  • 7.
    Follow The Beast
  • 8.
    Fly With Me
  • 9.
    The Rise Of Ankhoor
  • 10.
    Lost XXIII

von Jürgen Tschamler (07.02.2022) Der blonde Gitarrist aus Bochum gehört zweifelsohne zu den beständigsten Musikern der deutschen Metal-Szene. Mit „Lost XXIII“ schiebt er sein 21. Studioalbum an die Startlinie und zeigt einmal mehr, dass seine Band, bestehend aus Drummer Bobby Rondinelli, Bassist Volker Krawczak, Keyboarder Fredy Doernberg sowie Sänger Johnny Gioeli, eine perfekt geölte Hardrock-Maschine darstellt. „Lost XXIII“ setzt auf die Trademarks und Stärken der Truppe, die einmal mehr ein rundum ausdrucksstarkes Hardrock-Album liefert, das sich der traditionell vertrauten Elemente dieses Genres bedient und doch nie ausgelutscht klingt. Dass Pell eine Affinität für Blackmore hat, ist bekannt und so dürfen sich Gitarren-Nerds auf eine exzellente Gitarrenarbeit freuen. „Lost XXIII“ zeigt die vielen Facetten von Pells musikalischer Vergangenheit auf. Ob stürmisch-treibende Nummern wie „Follow the beast“, „Survive“ oder eine episch geprägte Nummer wie der Titeltrack, der unweigerlich an Rainbow erinnert, alles wird opulent auf höchstem Niveau geliefert. Ebenfalls sehr gelungen: „Freight train“, mit sattem Groove und einem Thin Lizzy-/Rainbow-Touch. „Lost XXIII“ dürfte ohne Wenn und Aber zu den stärksten Werken der Band gehören.

Unsere EMPfehlungen für dich