Details

https://www.emp.de/p/long-forgotten-songs%3A-b-sides-%26-covers-2000-2013/266374St.html
Artikelnummer: 266374St
16,99 € 8,99 €
Du sparst 47% / 8,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 23.01.2020 - 24.01.2020

Nur noch 1 Stück vorrätig

Add to cart options

Product Actions

Artikelnummer: 266374
Geschlecht Unisex
Musikgenre Punkrock
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Rise Against
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 06.09.2013
Kommt im Digisleeve.

Sänger Tim McIlrath, Bassist Joe Principe, Schlagzeuger Brandon Barnes und Gitarrist Zach Blair sind seit Jahren für klare Ansagen bekannt, für Songs, in denen sie Persönliches und Politisches gleichermaßen zum Ausdruck bringen. Im Verlauf ihrer Karriere haben die vier Köpfe von Rise Against immer wieder Denkanstöße gegeben und Lyrics präsentiert, die sich nicht bloß gut als Refrain mitsingen lassen - und die deutschen Fans haben es ihnen mit Gold-Auszeichnungen für die letzten drei Platten gedankt. Jetzt ist die Zeit reif für ein besonderes Album. Die Compilation “Long forgotten songs: B-Sides & covers”beinhaltet grandiose Songs aus ihrer 13-jährigen Karriere, die es bisher noch auf keinem Album zu hören gab. „In den vergangenen Jahren waren wir auf jedes unserer sechs Alben stolz“, erklärt Sänger Tim McIlrath, „Genauso stolz sind wir auf diese 26 Songs, die es nie auf die Alben geschafft haben, weil wir dachten, dass wir sie für das Nächste aufsparen.
CD 1
1. Historia Calamitatum 2. Death Blossoms 3. Elective Amnesia 4. Grammatizator 5. Blind 6. Everchanging 7. Generation Lost 8. Dirt And Roses 9. Ballad Of Hollis Brown 10. Sight Unseen 11. Lanterns 12. Making Christmas 13. Join The Ranks 14. Built To Last 15. Voice Of Dissent 16. Little Boxes 17. Give It All 18. Minor Threat 19. Obstructed View 20. But Tonight We Dance 21. Nervous Breakdown 22. Gethsemane 23. Boy's No Good 24. Any Way You Want It 25. Sliver 26. The Ghost of Tom Joad
Peter  Kupfer

von Peter Kupfer (25.06.2013) Rise Against ziehen nun schon seit 1996 musikalisch in den Kampf um die Welt ein Stück besser zu machen. Nach 6 regulären Studioalben und unzähligen Auftritten, sammeln sich dann aber auch jede Menge B-Seiten und andere Raritäten an. Mit „Long forgotten songs“ kommt nun die passende Veröffentlichung hierzu. Wie der Name schon erahnen lässt, werden hier die Schubladen aufgemacht und verschollene Stück ausgepackt. Rau und ungeschliffene Diamanten kommen zum Vorschein und zeigen, dass Rise Against keine Berührungsängste haben. Mit „Built to last“ von Sick Of It All oder „Ghost of Tom Joad“ von RATM sind namhafte Vertreter unter den insgesamt 26 Songs. Aber auch reguläre Songs, die es hier und da lediglich auf speziellen Editionen gab, findet man in diesem Potpourri. So haben wohl die wenigsten jemals „Elective amnesia“ zu Gehör bekommen, der auf „Appeal to reason“ zu finden war. Mit „Long forgotten songs“ hat man aber nun die Chance, die Diskografie von Rise Against zu vervollständigen ohne jede Edition der regulären Alben kaufen zu müssen.

Peter Kupfer

von Peter Kupfer (25.06.2013) Rise Against ziehen nun schon seit 1996 musikalisch in den Kampf um die Welt ein Stück besser zu machen. Nach 6 regulären Studioalben und unzähligen Auftritten, sammeln sich dann aber auch jede Menge B-Seiten und andere Raritäten an. Mit „Long forgotten songs“ kommt nun die passende Veröffentlichung hierzu. Wie der Name schon erahnen lässt, werden hier die Schubladen aufgemacht und verschollene Stück ausgepackt. Rau und ungeschliffene Diamanten kommen zum Vorschein und zeigen, dass Rise Against keine Berührungsängste haben. Mit „Built to last“ von Sick Of It All oder „Ghost of Tom Joad“ von RATM sind namhafte Vertreter unter den insgesamt 26 Songs. Aber auch reguläre Songs, die es hier und da lediglich auf speziellen Editionen gab, findet man in diesem Potpourri. So haben wohl die wenigsten jemals „Elective amnesia“ zu Gehör bekommen, der auf „Appeal to reason“ zu finden war. Mit „Long forgotten songs“ hat man aber nun die Chance, die Diskografie von Rise Against zu vervollständigen ohne jede Edition der regulären Alben kaufen zu müssen.