Live at Reading

CD
Erhältlich innerhalb 1-2 Wochen

Artikelbeschreibung

"Live at Reading" ist wohl ein absolutes Muss für jeden Nirvana-Fan. Die CD enthält eines der besten Nirvana Konzerte aus dem Jahr 1992. "Live at Reading" ist ein Feuerwerk aus Musik und Show und zeigen Nirvana wie sie waren und in den Fan-Herzen immer noch sind.
Artikelnummer: 139765
Geschlecht Unisex
Musikgenre Grunge
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
live Ja
Band Nirvana
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 30.10.2009

CD 1

  • 1.
    Breed (1992/Live at Reading)
  • 2.
    Drain You (1992/Live at Reading)
  • 3.
    Aneurysm (1992/Live at Reading)
  • 4.
    School (1992/Live at Reading)
  • 5.
    Sliver (1992/Live at Reading)
  • 6.
    In Bloom (1992/Live at Reading)
  • 7.
    Come As You Are (1992/Live at Reading)
  • 8.
    Lithium (1992/Live at Reading)
  • 9.
    About A Girl (1992/Live at Reading)
  • 10.
    Tourette's (1992/Live at Reading)
  • 11.
    Polly (1992/Live at Reading)
  • 12.
    Lounge Act (1992/Live at Reading)
  • 13.
    Smells Like Teen Spirit (1992/Live at Reading)
  • 14.
    On A Plain (1992/Live at Reading)
  • 15.
    Negative Creep (1992/Live at Reading)
  • 16.
    Been A Son (1992/Live at Reading)
  • 17.
    All Apologies (1992/Live at Reading)
  • 18.
    Blew (1992/Live at Reading)
  • 19.
    Dumb (1992/Live at Reading)
  • 20.
    Stay Away (1992/Live at Reading)
  • 21.
    Spank Thru (1992/Live at Reading)
  • 22.
    The Money Will Roll Right In (1992/Live at Reading)
  • 23.
    D-7 (1992/Live at Reading)
  • 24.
    Territorial Pissings (1992/Live at Reading)

von Thomas Clausen (28.09.2009) Das renommierte Kerrang-Magazin kürte den spektakulären 1992er Headliner-Auftritt der Seattle Grunge Dinosaurier auf dem britischen Reading Festival zum Platz 1 der "100 Gigs That Shook The World" - keinesfalls zu Unrecht, wie der vorliegende und zu größten Teilen noch unveröffentlichte Mitschnitt der insgesamt 25 dargebotenen Songs beweist. Kurt Cobain und seine heiligen Nirvana waren nicht nur Sprachrohr, sondern auch das Rückgrat einer ganzen Generation von Unangepassten, deren wütend-rockigen Soundtrack man vor stetig wachsenden Massen in einer Intensität und Leidenschaft darbot, die auch heute noch Ihresgleichen sucht. "In bloom", "Sliver", "Come as you are", "Lithium", "Negative creep" sowie erste roughe Versionen des zwei Jahre später erscheinenden "In utero"-Albums mit dem natürlich unverzichtbaren "Smells like teen spirit" - sollte man gesehen und gehört haben!