Kein Blick zurück

CD
Mehr Produktdetails
Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich 04.11.2020

EMP gibt den Preisvorteil, der durch die Senkung der Mehrwertsteuer entsteht, an dich weiter. Der Rabatt wird dir automatisch im Warenkorb angezeigt.

Aktionsbedingungen "MwSt.-Rabatt": EMP gibt dir den preislichen Vorteil der gesetzlichen MwSt.-Senkung in Form eines pauschalen Rabatts an dich weiter. Dieser Rabatt wird dir online in deinem Warenkorb und in den Stores an der Kasse gewährt und von deinem Gesamteinkauf abgezogen. Du erhältst Online und im Store 2,52 % Rabatt (auf Lebensmittel 1,87%). Dieser wird dir vom Gesamtkaufpreis abgezogen. So berechnet sich der MwSt.-Rabatt: Ein Artikel hat den Preis von 119 €. Dieser Preis enthält weiterhin 19% MwSt. Durch die rechnerische Gutschrift des MwSt.-Vorteils wird der Artikel (online im Warenkorb / im Store an der Kasse) mit 116 € berechnet. Dein Rabatt in Höhe von 3 € entspricht -2,52% des ausgezeichneten Preises. Dies entspricht der gesenkten MwSt. von 16%. Bücher, Kaufgutschein, Backstage Club Mitgliedschaften und Pfand sind von der Reduzierung ausgeschlossen. Alle Informationen und Bedingungen findest du hier.

Artikelbeschreibung

„Kein blick zurück“ von In Extremo ist eine Retrospektive mit Fanfavoriten aus Internet-Votings, aber auch Neueinspielungen älterer Songs und den exklusiven Stücken ‚Alte liebe’ und ‚Kein sturm hält uns auf’. Eine prallgefüllte Schatzkiste mit 15 Preziosen.

Allgemein

Artikelnummer: 430099
Geschlecht Unisex
Musikgenre Mittelalter / Folk Rock
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
bestOf Ja
Band In Extremo
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 08.12.2006
Geschlecht Unisex

CD 1

  • 1.
    Wind
  • 2.
    Ai Vis Lo Lop
  • 3.
    Vollmond
  • 4.
    Herr Mannelig
  • 5.
    Kein Sturm Hält Uns Auf
  • 6.
    Pavane
  • 7.
    Rotes Haar
  • 8.
    Omnia Sol Temperat
  • 9.
    Küss Mich
  • 10.
    Spielmannsfluch
  • 11.
    Alte Liebe
  • 12.
    Hiemali tempore
  • 13.
    Rasend Herz
  • 14.
    Liam
  • 15.
    Erdbeermund

Irgendwie hat ihm das in Bewegung Sein immer schon im Blut gelegen. Als kleiner Junge träumt Micha Rhein alias Das Letzte Einhorn davon, einmal bei der Bahn zu arbeiten. Nach der Schule beschließt er, den Traum in Realität zu verwandeln und beginnt eine Lehre als Lokomotivschlosser. Bis dann alles ganz anders kommt: Micha entdeckt die Liebe zur Musik, verdient bald schon sein erstes Geld damit, und merkt, dass das Musikerleben zwar nicht das einfachste, dafür aber ein sehr bereicherndes sein kann. Die Geburtsstunde von In Extremo schlägt. Zehn Jahre sind jene ersten In Extremo'schen Herzschläge inzwischen alt. Dass die Band mittlerweile zum Erfolgreichsten gehört, was die deutsche Musikszene zu bieten hat, hätte sich der gebürtige Thüringer damals nicht unbedingt träumen lassen. "Wir haben einfach immer unser Ding gemacht, ohne uns dabei von anderen verbiegen zu lassen", sagt er ganz pragmatisch, und zuckt dabei mit den Schultern. "Nicht mehr und nicht weniger." Das, was aus seinem Mund so selbstverständlich und normal klingt, ist ein exotischer und einzigartiger Kontrast, den In Extremo mit ihrem "einfach wir Sein" der gecasteten und künstlich getrimmten Musikwelt bieten. Ein Paradebeweis, dass Authentizität ein Publikum mehr mitreißt als jeder noch so perfekt einstudierte Tanzschritt. Mit einem Best Of-Album - passenderweise der besonderen Art - ziehen das Einhorn und seine sechs Kollegen nun Bilanz über das zurückliegende Jahrzehnt. Neben einer regulären Best Of-CD, auf der In Extremo alte Hits neu und mit zeitgemäßer Produktion wieder aufgenommen haben - so beispielsweise einiges von dem "Weckt Die Toten"-Album, dem Micha selbst einen "grottenschlechten Sound" attestiert-, wird auch eine Bonus-CD mit von der Partie sein, auf der andere Künstler In Extremo-Songs covern. Mit dabei sind unter anderem Silbermond mit "Die Gier", die Rock Hard-Band Randalica mit "Nur Ihr Allein", Killing Joke und Grave Digger. Besonders stolz ist das singende Einhorn in Zusammenhang mit dieser Cover-CD auch auf den Beitrag einer Gruppe namens Augenweide. Sie haben das Beste aus den "Merseburger Zaubersprüchen" eigens dafür aufgenommen. "Augenweide ist eine Mittelalterband in den Siebzigern gewesen", lüftet der In Exremo-Sänger das Geheimnis. ""Und die hat damals, in den Siebzigern, die "Merseburger Zaubersprüche" vertont. Viele Mittelalterbands spielen diese Melodie heute noch, ohne dabei zu wissen, dass es sich dabei um gar keine echte Musik aus dem Mittelalter handelt, sondern um ein Stück, das in den Siebzigern erst geschrieben wurde…".