Details

https://www.emp.de/p/jazz-ist-anders/433390St.html
Artikelnummer: 433390St

Variations

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 14.12.2019 - 16.12.2019

Nur noch 4 Stück vorrätig

Add to cart options

Product Actions

Gratis Versand ab 15 €

Gratis Versand

Heute kannst du shoppen bis der Arzt kommt und wir schenken dir die Versandkosten ab 15 € Bestellwert. Bitte schön!

*Mindestbestellwert 15 €. Nur online einlösbar. Nur Standardversandmethoden. Die Versandkosten werden automatisch im Warenkorb abgezogen.

Artikelnummer: 433390
Geschlecht Unisex
Musikgenre Punkrock
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Die Ärzte
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 02.11.2007
Die CD enthält Bonusmaterial. Achtung: Ab sofort liegt dem Album nicht mehr die Bonus-EP bei, sondern ein Code, mit dem man sich die Songs von der EP herunterladen kann.
CD 1
1. Himmelblau 2. Lied vom Scheitern 3. Breit 4. Lasse redn 5. Die ewige Maitresse 6. Junge 7. Nur einen Kuss 8. Perfekt 9. Heulerei 10. Licht am Ende des Sarges 11. Niedliches Liebeslied 12. Deine Freundin (wäre mir zu anstrengend) 13. Allein 14. Tu das nicht 15. Living Hell 16. Vorbei ist vorbei
Michael Loesl

von Michael Loesl (28.09.2007) Nach vier Jahren Funkstille kann man mit dem ersten Vorboten auf ein neues Album schon mal Erwartungen erfüllen. Schließlich geht es diesmal auch darum, den Titel als Beste Band der Welt zu verteidigen. "Junge" ist das Statement, das sowohl nachwüchsige, wie auch inzwischen erziehungsberechtigte Die Ärzte-Fans auf der Stelle unterschreiben würden. Ansonsten wird sich um Erwartungshaltungen einen Dreck geschert, herrscht Anarchie im besten Sinne auf "Jazz ist anders". Weil den Dreien, die sie Ärzte nennen, das schönste Pop-Album ihrer bisherigen Karriere gelungen ist. Carpe Diem ist der Leitfaden der 16 neuen Songs. Eingebettet in den mut machenden Opener "Himmelblau" und das glücksselige Ende von "Vorbei ist vorbei", findet sich dazwischen alles, wonach man seit der Plüsch-Platte von BelaFarinRod gedarbt hat: Rock, Rotz, Pathos, intelligenter Antagonismus, leichtfüßiger Funk, mit "Tu das nicht" und "Niedliches Liebeslied" die herrlichsten Musik gewordenen Absurditäten und ein Trio, das ganz offensichtlich wieder jede Menge Spaß am eigenen Klangkörper hat.