Details

https://www.emp.de/p/iron-man-2/167831St.html
Artikelnummer: 167831St
21,99 € 20,99 €
Du sparst 4% / 1,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 23.10.2019 - 24.10.2019

Add to cart options

Product Actions

Artikelnummer: 167831
Geschlecht Unisex
Musikgenre Hardrock
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat 2-LP
Produktthema Bands
Band AC/DC
Produkt-Typ LP
Erscheinungsdatum 16.04.2010
Erscheint als schwarze Doppel-LP (180g) im Gatefold.

Die australischen Hardrocker AC/DC spendierten seinerzeit die Originalmusik zum gleichnamigen Film "Iron Man 2" von Jon Favreau und präsentieren somit einen15 Klassiker fassenden Soundtrack.
LP 1
1. Shoot To Thrill (Album Version) 2. Rock 'N' Roll Damnation (Album Version) 3. Guns For Hire (Album Version) 4. Cold Hearted Man 5. Back In Black (Album Version) 6. Thunderstruck (Album Version) 7. If You Want Blood (You've Got It) (Album Version) 8. Evil Walks (Album Version)
LP 2
1. T.N.T. (Album Version) 2. Hell Ain't A Bad Place To Be (Album Version) 3. Have A Drink On Me (Album Version) 4. The Razors Edge (Album Version) 5. Let There Be Rock (Album Version) 6. War Machine (Album Version) 7. Highway To Hell (Album Version)
Thomas Clausen

von Thomas Clausen (31.03.2010) Mit dem Iron Man kehrt Robert Downey Jr. nun als ultimativer Superheld zurück auf die Kinoleinwand und sorgt, unterstützt von Hollywoodgrößen wie Mickey Rourke, Scarlett Johansson oder Samuel L. Jackson, für jede Menge Aufregung in den Lichtspielhäusern. Über Action kann man sich auch in Sachen Soundtrack nicht beschweren, sind doch niemand Geringere als die Australien Rock `n´ Roll-Haudegen von AC/DC komplett für die Begleitmusik verantwortlich! Und so liest sich die Trickkist des Blockbusterspektakels wie eine lupenreine Best-Of von Angus Young und Co.: So hat man insgesamt 15 Songs aus zehn Studioalben zwischen den Jahren 1976 und 2008 zur Untermalung der eisernen Weltrettungsbemühungen zusammengestellt. "Shoot to thrill", "Back in black", "Thunderstruck", "T.N.T.", "The razor`s edge", "Let there be rock", "War machine", "Highway to hell" und viele andere mehr, dienen als moralisch-akustische Superheldenstütze im verzweifelten Kampf gegen Schurken und Flittchen. Kann also gar nichts mehr schief gehen!

Thomas Clausen

von Thomas Clausen (15.04.2010) Mit dem Iron Man kehrt Robert Downey Jr. nun als ultimativer Superheld zurück auf die Kinoleinwand und sorgt, unterstützt von Hollywoodgrößen wie Mickey Rourke, Scarlett Johansson oder Samuel L. Jackson, für jede Menge Aufregung in den Lichtspielhäusern. Über Action kann man sich auch in Sachen Soundtrack nicht beschweren, sind doch niemand Geringere als die australischen Rock `n´ Roll-Haudegen von AC/DC komplett für die Begleitmusik verantwortlich! Und so liest sich die Tracklist des Blockbusterspektakels wie eine lupenreine Best-Of von Angus Young und Co.: So hat man insgesamt 15 Songs aus zehn Studioalben zwischen den Jahren 1976 und 2008 zur Untermalung der eisernen Weltrettungsbemühungen zusammengestellt. "Shoot to thrill", "Back in black", "Thunderstruck", "T.N.T.", "The razor`s edge", "Let there be rock", "War machine", "Highway to hell" und viele andere mehr, dienen als moralisch-akustische Superheldenstütze im verzweifelten Kampf gegen Schurken und Flittchen. Kann also gar nichts mehr schief gehen!