Mehr Produktdetails
Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 12.08.2020 - 13.08.2020

EMP gibt den Preisvorteil, der durch die Senkung der Mehrwertsteuer entsteht, an dich weiter. Der Rabatt wird dir automatisch im Warenkorb angezeigt.

Aktionsbedingungen "MwSt.-Rabatt": EMP gibt dir den preislichen Vorteil der gesetzlichen MwSt.-Senkung in Form eines pauschalen Rabatts an dich weiter. Dieser Rabatt wird dir online in deinem Warenkorb und in den Stores an der Kasse gewährt und von deinem Gesamteinkauf abgezogen. Du erhältst Online und im Store 2,52 % Rabatt (auf Lebensmittel 1,87%). Dieser wird dir vom Gesamtkaufpreis abgezogen. So berechnet sich der MwSt.-Rabatt: Ein Artikel hat den Preis von 119 €. Dieser Preis enthält weiterhin 19% MwSt. Durch die rechnerische Gutschrift des MwSt.-Vorteils wird der Artikel (online im Warenkorb / im Store an der Kasse) mit 116 € berechnet. Dein Rabatt in Höhe von 3 € entspricht -2,52% des ausgezeichneten Preises. Dies entspricht der gesenkten MwSt. von 16%. Bücher, Kaufgutschein, Backstage Club Mitgliedschaften und Pfand sind von der Reduzierung ausgeschlossen. Alle Informationen und Bedingungen findest du hier.

Artikelbeschreibung

Auf der ersten CD dieser Iowa-Box befindet sich natürlich das Slipknot-Album Iowa selbst. Die zweite Scheibe der Jungs von Slipknot schlug 2001 ein wie eine Bombe und wurde als der "Triumph des Nu Metals" bezeichnet. Auf der zweiten CD findet sich der komplette Mitschnitt des legendären Disasterpieces-Konzerts in der London Arena aus dem Jahr 2002. Das absolute Highlight des Iowa-Boxsets kommt aber auf der Bonus-DVD: der Slipknot-Film Goat mit bisher unveröffentlichten Aufnahmen und Interviews aus der Iowa-Zeit.
Artikelnummer: 216775
Geschlecht Unisex
Musikgenre Nu Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat 2-CD & DVD
Edition Re-Release
Produktthema Bands
Band Slipknot
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 28.10.2011

Disc 1

  • 1.
    515
  • 2.
    People = Shit
  • 3.
    Disasterpiece
  • 4.
    My Plague
  • 5.
    Everything Ends
  • 6.
    The Heretic Anthem
  • 7.
    Gently
  • 8.
    Left Behind
  • 9.
    The Shape
  • 10.
    I Am Hated
  • 11.
    Skin Ticket
  • 12.
    New Abortion
  • 13.
    Metabolic
  • 14.
    Iowa
  • 15.
    My Plague (New Abuse Mix)

Disc 2

  • 1.
    (515) (Live In London 2002)
  • 2.
    People = Shit (Live In London 2002)
  • 3.
    Liberate (Live In London 2002)
  • 4.
    Left Behind (Live In London 2002)
  • 5.
    Eeyore (Live In London 2002)
  • 6.
    Disasterpiece (Live In London 2002)
  • 7.
    Purity (Live In London 2002)
  • 8.
    Gently (Live In London 2002)
  • 9.
    Eyeless (Live In London 2002)
  • 10.
    Drum Solo (Live In London 2002)
  • 11.
    My Plague (Live In London 2002)
  • 12.
    New Abortion (Live In London 2002)
  • 13.
    The Heretic Anthem (Live In London 2002)
  • 14.
    Spit It Out (Live In London 2002)
  • 15.
    Wait And Bleed (Live In London 2002)
  • 16.
    742617000027 (Live In London 2002)
  • 17.
    (Sic) (Live In London 2002)
  • 18.
    Surfacing (Live In London 2002)

Disc 3

  • 1.
    Main Menu Page Loop (515)
  • 2.
    My Plague
  • 3.
    Left Behind
  • 4.
    The Heretic Anthem (Live In London 4:02 Version)
  • 5.
    People = Shit (Live)

von Nicko Emmerich (05.12.2011) Spätestens mit ihrem 2001er Zweitling „Iowa“ trümmerten sich die neun maskierten Extreme Metal-Terroristen aus Des Moines an die absolute Spitze ihres selbst erschaffenen Genres. Während Frontmann Corey Taylor und seine Gang bereits am nächsten Longplay-Spektakel werkeln, wurde der Meilenstein kürzlich pünktlich zum 10-jährigen Jubiläum als erweiterte 2-CD & DVD-Sonderedition wiederveröffentlicht: Neben dem bahnbrechenden Originalalbum mit unverzichtbaren Krachersongs wie „People = shit“ oder „The heretic anthem“ enthält dieses sprichwörtliche Mörderpackage die 77-minütige „Live in London 2002“-CD (natürlich ebenfalls inklusive sämtlicher großer Hits wie „Left behind“, „Spit it out“ etc.) und als besonderes Goodie den einstündigen, unter der Regie von Shawn „Clown“ Crahan entstandenen „The goat“-Film mit bisher unveröffentlichten Interviews und Impressionen aus der „Iowa“-Periode plus Videoclips zu den vier aus dem Album ausgekoppelten Singles. Fettes Ding!