Details

https://www.emp.de/p/into-the-storm/273820St.html
Artikelnummer: p1614817
Ausverkauft!

Leider zur Zeit nicht verfügbar!

Artikelnummer: 273820
Geschlecht Unisex
Musikgenre Heavy Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Axel Rudi Pell
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 17.01.2014
Zeigt „Into the storm“ Axel Rudi Pell wirklich bereits auf dem Scheitelpunkt seiner künstlerischen Fähigkeiten? Man kann sich jedenfalls nur sehr schwer vorstellen, wie man dieses Meisterwerk noch toppen soll.
CD 1
1. The Inquisitorial Procedure 2. Tower Of Lies 3. Long Way To Go 4. Burning Chains 5. When Truth Hurts 6. Changing Times 7. Touching Heaven 8. High Above 9. Hey Hey My My 10. Into The Storm
Matthias Mader

von Matthias Mader (12.11.2013) Das geht ja wie das Brezel backen. Das letzte Studioalbum von Axel Rudi Pell ist noch gar nicht sooo lange her und schon steht mit „Into the storm“ der Nachfolger in den Startlöchern. Hat es beim guten Axel eine Kreativexplosion gegeben? Der ehemalige Steeler-Recke hat bis jetzt noch jeden Sturm gemeistert und ist seiner Linie immer zu 100% treu geblieben. Allein dafür verdient er meinen höchsten Respekt. Aber natürlich auch für die zehn Songs des neuen Albums (plus zwei Bonustracks fürs Digipak). Nach dem neoklassizistischen Intro „The inquisitorial procedure“ startet Axel Rudi Pell mit „Tower of lies“ gleich voll durch, ein ausgewogener Midtempo-Smasher mit gewohnt hochklassiger Vocalarbeit. Von Album zu Album erinnert mich das Songwriting immer mehr an das Mittel- bis Spätwerk von Rainbow, also von „Straight between the eyes“ bis „Stranger in us all“. Und dass ich Rainbow verehre, wäre eine schon fast unverschämte Untertreibung. Das über zehnminütige „Into the storm“ steckt JEDEN Blackmore-Song der letzten 20 Jahre in die Tasche ...