Details

https://www.emp.de/p/in-this-moment-we-are-free---cities/367084St.html
Artikelnummer: 367084St
12,99 € 6,99 €
Du sparst 46% / 6,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Add to cart options

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich 19.07.2018

Product Actions

Artikelnummer: 367084
Musikgenre Progressive Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Vuur
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 20.10.17
Erscheint als limitierte Special Edition im Digipak.

Anneke van Giersbergen’s neue Band Vuur präsentiert das kommende Album "In this moment we are free - Cities". Das holländische Gesangstalent (THE GATHERING, AGUA DE ANNIQUE, THE GENTLE STORM) und Co. setzen bei Vuur auf einen harten, progressiven Sound und schicken 11 kompromisslose Kompositionen ins Rennen, die mit einem kraftvollen Sound ausgestattet sind. Das Debüt der Formation wurde von Joost van den Broek produziert und punktet zudem mit einer illustren Schar an Co-Writern: Mark Holcomb (Periphery), Esa Holopainen (Amorphis), Daniel Cardoso (Anathema).
  1. My Champion - Berlin (07:36)
  2. Time - Rotterdam (06:40)
  3. The Martyr And The Saint - Beirut (05:35)
  4. The Fire - San Francisco (04:47)
  5. Freedom - Rio (06:06)
  6. Days Go By - London (06:30)
  7. Sail Away - Santiago (06:00)
  8. Valley Of Diamonds - Mexico City (06:25)
  9. Your Glorious Light Will Shine - Helsinki (05:32)
  10. Save Me - Istanbul (05:05)
  11. Reunite! - Paris (04:39)
Björn Springorum

von Björn Springorum (23.08.2017) Es ist nicht übertrieben, wenn wir sagen, dass die Metal-Welt auf diese Rückkehr gewartet hat: Viele Jahre nach ihrem Ausstieg bei The Gathering ist die unvergleichliche Anneke van Giersbergen zurück! Und zwar nicht als Solokünstlerin, sondern als Frontsängerin - in einer Metal-Band! Vuur heißt ihr neues Projekt, in dem sie sich nach ersten Annäherungen bei ihrem Projekt The Gentle Storm wieder ganz der harten Musik hingibt. Und was soll man sagen? Gefasst in ein progressives, dunkles und melancholisches Metal-Gerüst klingt ihre Stimme eben immer noch am besten! Das erste Album „In this moment we are free - Cities“ macht natürlich nicht den Fehler wie eine Kopie von The Gathering zu klingen; stattdessen brechen die Niederländer zu einer konzeptionellen Reise durch die Metropolen der Welt auf, widmen jeden Song einer anderen Stadt - von Berlin über Rio bis Paris - und ziehen klanglich alle Register. Van Giersbergen liefert passend dazu die wahrscheinlich packendste und beste Gesangsleistung ihrer Karriere; sehnend, dramatisch und sinnlich zieht sie einen in ihren Bann.

Sag uns deine Meinung zu "In this moment we are free - Cities".

1 bis 1 von 1
Sortieren nach Datum Hilfreich
Dein Profilbild

Stefan W.

8 Bewertungen

Geschrieben am: 20.02.2018

Nicht ganz leicht verdaubare Kost

Pfuh. Es fällt mir nicht ganz, einem Album mit der unumstrittenen Sympathieträgerin Anneke van Giersbergen eine eher moderate Punktzahl zu geben. Ich hab´s wirklich versucht, aber das Album will bei mir nicht so recht zünden. Der Sound ist durchaus als fett zu bezeichnen, aber die Gitarren beschränken sich fast ausschließlich auf Rhythmusarbeit. Mir fehlt da hier und da mal eine Melodie, die auch hängenbleibt. Was es auch nicht gerade leicht ist, das gewisse Textpassagen sich in diversen Liedern wiederholen. Das stärkt nicht unbedingt den Wiedererkennungswert der Songs.
Alles in allem zwar ein netter Versuch, wieder in härtere Gefilde vorzudringen, ohne nach The Gathering zu klingen, aber da gefallen mir andere Projekte mit ihrem Mitwirken (DTP, The Gentle Storm) deutlich besser.

War diese Bewertung hilfreich für dich?