Mehr Produktdetails
Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 17.07.2020 - 18.07.2020

EMP gibt den Preisvorteil, der durch die Senkung der Mehrwertsteuer entsteht, an dich weiter. Der Rabatt wird dir automatisch im Warenkorb angezeigt.

Aktionsbedingungen "MwSt.-Rabatt": EMP gibt dir den preislichen Vorteil der gesetzlichen MwSt.-Senkung in Form eines pauschalen Rabatts an dich weiter. Dieser Rabatt wird dir online in deinem Warenkorb und in den Stores an der Kasse gewährt und von deinem Gesamteinkauf abgezogen. Du erhältst Online und im Store 2,52 % Rabatt (auf Lebensmittel 1,87%). Dieser wird dir vom Gesamtkaufpreis abgezogen. So berechnet sich der MwSt.-Rabatt: Ein Artikel hat den Preis von 119 €. Dieser Preis enthält weiterhin 19% MwSt. Durch die rechnerische Gutschrift des MwSt.-Vorteils wird der Artikel (online im Warenkorb / im Store an der Kasse) mit 116 € berechnet. Dein Rabatt in Höhe von 3 € entspricht -2,52% des ausgezeichneten Preises. Dies entspricht der gesenkten MwSt. von 16%. Bücher, Kaufgutschein, Backstage Club Mitgliedschaften und Pfand sind von der Reduzierung ausgeschlossen. Alle Informationen und Bedingungen findest du hier.

Artikelbeschreibung

Hochwertiges Digipak in aufwendig produzierte Erstauflage.

Drei Jahre nach ihrem letzten Album, „The Shadow Self“ (2016), präsentiert Tarja und ihre wunderschöne Stimme abermals wahrhaft umwerfend. "In the raw" so schimpft sich das brandneue Album der Königin des Heavy Rocks und es zeigt Tarja so nackt und roh wie nie zuvor.
Artikelnummer: 446370
Geschlecht Unisex
Musikgenre Symphonic Metal
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Tarja
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 30.08.2019
1. Dead Promises with Björn "Speed" Strid 2. Goodbye Stranger with Cristina Scabbia 3. Tears In Rain 4. Railroads 5. You And I 6. The Golden Chamber: Awaken / Loputon yö / Alchemy 7. Spirits Of The Sea 8. Silent Masquerade with Tommy Karevik 9. Serene 10. Shadow Play

von Oliver Kube (11.06.2019) Als Stimme der Symphonic-Superstars Nightwish avancierte Tarja Turunen zum weltweit anerkannten Namen. Doch erst seit sie 2006 ihre Solokarriere startete, kann sich die schöne Finnin künstlerisch so richtig entfalten. Drei Jahre nach „The shadow self“ liefert die Sängerin ihre wohl vielschichtigste Arbeit bisher ab. „In the raw“ ist wohldurchdacht, intelligent komponiert und bietet opulent arrangierte Stücke. Es besitzt aber auch rohe und wilde Qualitäten, die in ihren bisherigen Werken nicht immer vorhanden waren. Einen beträchtlichen Anteil an diesem, das Ganze so lebendig und organisch machenden Feeling haben die Gaststars mit denen Tarja hier gemeinsam ans Mikro tritt. Beim erstaunlich schroffen „Dead promises“ ist dies Soilwork-Frontmann Björn Strind. Im von einem deftigen Gitarrenriff geführten, dennoch gefühlvollen „Goodbye stranger“ kommt dann Cristina Scabbia von Lacuna Coil dazu. Und bei „Silent masquerade“ ist es Tommy Karevik (Kamelot etc.), mit dem sich Tarja perfekt ergänzt.

Gibt es auch als: